12. Juni 2019, 22:12 Uhr

377 000 Besucher zur Hessentags-Halbzeit

12. Juni 2019, 22:12 Uhr

Bad Hersfeld (dpa/lhe). Zur Halbzeit des Hessentags in Bad Hersfeld haben das Land und die osthessische Festspielstadt am Mittwoch eine positive Bilanz gezogen. An den ersten fünf der zehn Tage des Landesfestes kamen laut der Hessischen Staatskanzlei mehr als 377 000 Besucher. Erwartet hatte Bad Hersfeld im Vorfeld rund 700 000 Gäste. Auch die Polizei zeigte sich zufrieden mit dem bisherigen Verlauf. Es wurden den Angaben zufolge nur »sehr wenige« Straftaten registriert. Es habe sich nur um Kleinkriminalität gehandelt.

Rund 43 000 Menschen nutzten bisher den Zug für die Fahrt in die Hessentagsstadt und zurück. Das seien 86 000 Reisebewegungen über den Hersfelder Bahnhof gewesen.

Unterdessen verteidigte die Hessentags-Leitung ihre Entscheidung von Dienstag, das Fest wegen einer Unwetterwarnung erneut zu unterbrechen. »Die Veranstaltungsleitung hat ein Sicherheitskonzept unterschrieben, an dem müssen wir uns orientieren«, erklärte die Bad Hersfelder Hessentagsbeauftragte Anke Hofmann.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Anke Hofmann
  • Kleinkriminalität
  • Landesfeste
  • Polizei
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen