05. November 2019, 21:01 Uhr

Ärztekammer fordert fälschungssichere Urkunde

05. November 2019, 21:01 Uhr

Fritzlar/Frankfurt (dpa/lhe). Nach mutmaßlich vier Todesfällen durch eine falsche Ärztin in Nordhessen fordert auch der hessische Ärztekammerpräsident die Bundesländer zum Handeln auf. »Jeder falsche Arzt ist eine Gefahr für die körperliche Unversehrtheit und das Leben von Patienten«, sagte Edgar Pinkowski am Dienstag in Frankfurt. Daher müssten die Voraussetzungen dafür geschaffen werden, dass Dokumente wie die ärztliche Zulassungsurkunde weitgehend fälschungssicher sind. Dafür seien nicht die Landesärztekammern zuständig, sondern die Approbationsbehörden der Länder.

Zuvor hatte die Deutsche Stiftung Patientenschutz mehrfach ein Zentralregister für Zulassungen bei der Bundesärztekammer gefordert. Das hält der Präsident der Landesärztekammer Hessen nicht für zielführend. »Wir leben in einem föderalen und nicht in einem zentralistischen System. Wenn die Urkunden fälschungssicher sind, ist ein zentrales Register überflüssig.«

Eine 48-jährige Frau hatte von 2015 bis 2018 in der Klinik Hospital zum Heiligen Geist in Fritzlar (Schwalm-Eder-Kreis) als Assistenzärztin gearbeitet. Sie soll ohne entsprechende Ausbildung Patienten betäubt haben, vier von ihnen starben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Landesärztekammern
  • Ärztekammern
  • Frankfurt
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.