28. Oktober 2019, 20:31 Uhr

»Bagatellisierung von Straftaten«

28. Oktober 2019, 20:31 Uhr

Wiesbaden/Frankfurt (dpa). Mit Nachdruck warnt das Bundeskriminalamt (BKA) vor dem leichtfertigen Verbreiten von kinderpornografischen Dateien unter Kindern und Jugendlichen. »Wir müssen hier massiv einer Bagatellisierung dieser Straftaten entgegenwirken«, sagte die Leiterin der BKA-Abteilung für schwere und organisierte Kriminalität, Sabine Vogt, am Montag in Wiesbaden.

Seit rund zwei Jahren registrieren die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt und das BKA, dass Kinder und junge Erwachsene kinderpornografische Videos und Bilder in sozialen Netzwerken teilen - etwa in Klassen-Chats. Oft verbunden mit lustigen Texten und Emojis, was für die Ermittler auf eine Verharmlosung hindeutet. »Es handelt sich hier um ein Phänomen des massenhaften Verbreitens solcher Videos«, erklärte Vogt. Die sozialen Netzwerke wirkten dabei wie ein Brandbeschleuniger.

Bundesweit gibt es deswegen laut BKA immer wieder Verfahren gegen Heranwachsende - oft aber außerhalb der öffentliche Wahrnehmung. Einen größeren Fall machten die Behörden am vergangenen Freitag bekannt: Wegen des Verdachts der Weiterleitung von Bildern und Videos, die teils schwere sexuelle Gewalt gegen Kinder zeigen, hatten die Ermittler in elf Bundesländern Wohnungen durchsucht. 21 Verdächtige im Alter zwischen 14 und 26 Jahren sollen solche Videos über soziale Netzwerke verbreitet haben.

Dass sexualisierte Inhalte unter jungen Menschen Verbreitung finden, belegen auch frühere Studien. Demnach haben zwölf Prozent der Jugendlichen schon einmal sexualisierte Bilder verschickt und bis zu 38 Prozent auch entsprechende Bilder erhalten.

Im Fall der 21 Tatverdächtigen werten die Ermittler nun Smartphones, Tablets und Computer aus. Jedem neuen Hinweis auf weitere Tatverdächtige gingen die Behörden nach, erklärte Christian Hartwig von der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bundeskriminalamt
  • Kinderpornographie
  • Organisierte Kriminalität
  • Straftaten und Strafsachen
  • Frankfurt
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen