Hessen

Bouffier kündigt schnelle Hilfe für Opferfamilien an

Wiesbaden - Einen Tag nach der zentralen Trauerfeier für die Opfer des Anschlags von Hanau hat Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) schnelle und unbürokratische Hilfe für die Hinterbliebenen angekündigt. Bei einem Treffen mit Vertretern der Hanauer Opferverbände ging es am Donnerstagnachmittag in Wiesbaden darum, wie diese Unterstützung konkret aussehen kann. Beispielsweise sollen die Familien finanzielle Hilfe bekommen.
05. März 2020, 21:06 Uhr
DPA

Wiesbaden - Einen Tag nach der zentralen Trauerfeier für die Opfer des Anschlags von Hanau hat Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) schnelle und unbürokratische Hilfe für die Hinterbliebenen angekündigt. Bei einem Treffen mit Vertretern der Hanauer Opferverbände ging es am Donnerstagnachmittag in Wiesbaden darum, wie diese Unterstützung konkret aussehen kann. Beispielsweise sollen die Familien finanzielle Hilfe bekommen.

Man wolle nach der sehr berührenden Trauerfeier nicht »zur Tagesordnung übergehen«, betonte der Politiker. Diese Bitte hätten auch die Opferfamilien geäußert. An dem Treffen in der Staatskanzlei nahmen unter anderem der Hanauer Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) sowie weitere Mitglieder der hessischen Landesregierung teil. Außerdem wurden etwa 15 Hanauer Institutionen eingeladen, die in den vergangenen Wochen eng mit den Angehörigen in Kontakt standen. dpa

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/Hessen-Bouffier-kuendigt-schnelle-Hilfe-fuer-Opferfamilien-an;art189,671897

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung