04. Dezember 2019, 22:33 Uhr

Forschungszentrum Cyber-Sicherheit eröffnet

04. Dezember 2019, 22:33 Uhr

Darmstadt (dpa/lhe). Cyberspionage und Hackerangriffe auf Industrieanlagen, Versicherungen oder Kliniken sind im Zuge der Digitalisierung alltägliche Risiken. In Darmstadt sitzt jetzt nach Angaben der Fraunhofer-Gesellschaft das mit mehr als 500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern größte Forschungszentrum für angewandte Cyber- Sicherheit in Europa. »Überall liegen Gefahren durch Hacker«, sagte der Direktor des am Mittwoch offiziell eröffneten Instituts mit Namen »Athene«, Michael Waidner. »Drei Viertel aller Firmen sind angreifbar.« Der geschätzte Schaden durch Cyber-Kriminelle belaufe sich Schätzungen zufolge jährlich auf 102 Milliarden Euro bundesweit.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Cyberkriminelle
  • Digitalisierung
  • Fraunhofer-Gesellschaft
  • Hacker
  • Hacker-Angriffe
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Versicherungen
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen