10. Juli 2019, 21:53 Uhr

Geldstrafe verhängt

10. Juli 2019, 21:53 Uhr

Weil er in drei Fällen fremde Accounts auf den Internet-Plattformen Facebook und Instagram ausgespäht hat, ist ein Mann vom Amtsgericht Frankfurt zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Der 26-Jährige muss nach dem Urteil 6000 Euro (300 Tagessätze) zahlen. Zwischen November 2016 und Juli 2017 überwand er nach Überzeugung der Richter Sicherheitsvorkehrungen der Netzwerke und nahm Kontakt mit den Account-Inhabern auf, darunter eine Popsängerin. Er bat um die Mitteilung neuer Passwörter. In der irrigen Vorstellung, mit Facebook oder Instagram direkt in Verbindung zu stehen, teilten ihm die Opfer neue Kennworte mit, sodass er Zugriff auf die Konten hatte und Inhalte einstellen konnte. Vor Gericht legte der Angeklagte ein Geständnis ab. Er habe beim Ausforschen ein »Machtgefühl genossen«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Facebook
  • Frankfurt
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.