11. Juni 2019, 22:36 Uhr

Hanauer Polarwolf Scott eingeschläfert

11. Juni 2019, 22:36 Uhr

Der Wildpark Hanau trauert um Polarwolf Scott. Wegen mehrerer altersbedingter Krankheiten habe das bei Besuchern beliebte Tier im Alter von 15 Jahren eingeschläfert werden müssen, teilte die wildbiologische Leiterin des Parks, Marion Ebel, am Dienstag mit. »Scott hatte unter anderem große Probleme mit den Gelenken. Dem Tier mussten schon seit längerer Zeit Schmerzmittel verabreicht werden«, sagte Ebel. Damit ist nun auch der letzte von drei Polarwölfen tot, die im Jahr 2004 aus dem Zoo in Stralsund in den Wildpark nach Hanau gekommen waren.

Die beiden Geschwister von Scott - Ayla und Khan - sind vor zweieinhalb beziehungsweise anderthalb Jahren gestorben. Die promovierte Verhaltensforscherin Ebel verband nach eigenen Angaben eine besondere Beziehung zu den Wölfen.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.