23. April 2019, 19:48 Uhr

Mittelhesse stirbt durch Messerstiche in München

23. April 2019, 19:48 Uhr

München/Marburg (dpa/lhe). Ein 61 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf ist in einem Münchner Hostel erstochen worden. Er hatte einen Streit zwischen zwei Mitbewohnern schlichten wollen. Die beiden Männer – ein 22 Jahre alter Franzose und ein 31 Jahre alter Mann aus Berlin – hätten sich nicht einigen können, »wer im Zimmer wo seine Sachen hinlegen soll«, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag.

Die Auseinandersetzung eskalierte. Der 22-Jährige zückte laut Bericht ein Messer und stach auf den 31-Jährigen ein. Als der 61-Jährige zu Hilfe eilte, wurde er ebenfalls attackiert. Laut Polizei gelang den Verletzten die Flucht aus dem Zimmer, in der Lobby brachen sie zusammen. Die beiden Männer wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, wo der 61-Jährige wenig später starb.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Polizei
  • Marburg
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.