25. September 2019, 22:56 Uhr

Römer-Koalition einig über Haushaltseckdaten

25. September 2019, 22:56 Uhr

Den Krisenspekulationen zum Trotz hat sich die Frankfurter Römer-Koalition aus SPD, CDU und Grünen auf Eckdaten für den Doppelhaushalt 2020/2021 verständigt. Die Einigung zeige, dass die Koalition handlungsfähig sei, sagte Stadtkämmerer Uwe Becker (CDU) gestern. Für 2020 plant das Bündnis unter dem Strich mit einem Haushaltsminus von 153,4 Millionen Euro, 2021 mit knapp 200 Millionen Euro Minus. Neben einem Sparhaushalt, der von schrumpfenden Rücklagen geprägt ist, hob Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) besonders eine Klimaallianz und einen Baulandbeschluss als Pläne für die weitere Arbeit hervor. Sie gingen deutlich über die ursprüngliche Koalitionsvereinbarung hinaus, sagte er. So soll etwa ein städtischer Klimaschutzfonds aufgebaut werden, der zur Finanzierung von emissionsmindernden Maßnahmen in städtischen Gebäuden genutzt werden soll.

Schlagworte in diesem Artikel

  • CDU
  • Peter Feldmann
  • SPD
  • Uwe Becker
  • Frankfurt
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.