Hessen

Unfallverursacher wendet und flüchtet als Falschfahrer

Nach einem Unfall auf einer vierspurigen Bundesstraße hat ein Autofahrer seinen Wagen gewendet und ist als Falschfahrer entgegen der Fahrtrichtung geflüchtet. Die Polizei entdeckte zwar später das Auto, konnte zunächst aber nicht herausfinden, wer es gefahren hatte. Der Unbekannte hatte in der Nacht zum Montag auf der B 3 bei Weimar (Landkreis Marburg-Biedenkopf) mit hoher Geschwindigkeit ein vor ihm fahrendes Auto gerammt, wie die Polizei am Montag in Marburg mitteilte.
27. Mai 2019, 20:27 Uhr
Redaktion

Nach einem Unfall auf einer vierspurigen Bundesstraße hat ein Autofahrer seinen Wagen gewendet und ist als Falschfahrer entgegen der Fahrtrichtung geflüchtet. Die Polizei entdeckte zwar später das Auto, konnte zunächst aber nicht herausfinden, wer es gefahren hatte. Der Unbekannte hatte in der Nacht zum Montag auf der B 3 bei Weimar (Landkreis Marburg-Biedenkopf) mit hoher Geschwindigkeit ein vor ihm fahrendes Auto gerammt, wie die Polizei am Montag in Marburg mitteilte.

Dessen 19 Jahre alte Fahrerin und der 32 Jahre alte Beifahrer wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Statt sich um den Schaden zu kümmern, drehte der Unbekannte um und raste in die Richtung davon, aus der er gekommen war. Die Bundesstraße 3 ist zwischen Marburg und Gießen wie eine Autobahn ausgebaut. Als eine Streife kurz darauf den geflüchteten Unfallwagen im knapp 20 Kilometer entfernten Goßfelden fand, standen zwar drei betrunkene Männer neben dem Auto - unter ihnen auch der Besitzer des Autos. Keiner von ihnen sprach Deutsch - und keiner wollte gefahren sein. Die Behörden nahmen die Ermittlungen auf.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/Hessen-Unfallverursacher-wendet-und-fluechtet-als-Falschfahrer;art189,595074

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung