10. September 2020, 21:12 Uhr

Continental

Widerstand gegen Sparpläne nimmt zu

10. September 2020, 21:12 Uhr

- Der Widerstand gegen Kürzungspläne beim Autozulieferer Continental wächst. Mit mehreren Aktionen unter anderem in Hessen und Bayern machten Beschäftigte am Donnerstag ihrem Unmut Luft. In Karben hatte die IG Metall eine Menschenkette vom Conti-Werk zum Rathaus der Stadt mit anschließender Kundgebung organisiert. In Babenhausen gab es einen Autokorso. Jörg Köhlinger, Leiter des IG-Metall-Bezirks Mitte mit den Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen, zog eine positive Bilanz der »Aktionswoche« der Gewerkschaft. Eine Vielzahl von Beschäftigten habe »deutlich gemacht, dass sie für ihre Arbeitsplätze kämpfen und Standortschließungen nicht hinnehmen werden«. Köhlinger warnte: »Sollte Conti an seinen Einsparplänen festhalten und betriebsbedingte Kündigungen weiterhin nicht ausschließen, sind neuerliche Aktionen programmiert.« dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • IG Metall
  • Karben
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen