01. September 2022, 20:18 Uhr

Güterzug kollidiert mit Traktor

01. September 2022, 20:18 Uhr
Mitarbeiter der Bahn arbeiten an der Unfallstelle, an der ein Güterzug mit einem Traktor kollidierte. FOTO: NADINE WEIGEL

- Ein führerloser Traktor ist bei Kirchhain (Landkreis Marburg-Biedenkopf) auf die Gleise gerollt und dort mit einem Güterzug kollidiert. Bei dem Unfall am Mittwochabend sei die Lok teilweise aus den Gleisen gesprungen und die Oberleitung in Teilen abgerissen, teilte die Polizei mit. Der Lokführer wurde demnach leicht verletzt. Nach Angaben der Deutschen Bahn wurde laut einer ersten Experteneinschätzung das betroffene Streckengleis auf rund 150 Meter stark beschädigt. Züge konnten den Abschnitt zwischen Stadtallendorf und Kirchhain zunächst nicht mehr befahren.

Nach Angaben der Polizei war der Traktor oberhalb der Bahnstrecke abgestellt worden und von dort auf die Gleise gerollt. Warum er losrollte, war zunächst unklar. Der Lokführer habe eine Notbremsung eingeleitet, die Kollision aber nicht verhindern können.

Das zweite Gleis ist laut eingehender Überprüfung der Instandhalter offenbar intakt. Daher steht es ab heute Vormittag wieder für den Bahnverkehr zur Verfügung. Nach Bahnangaben ist derzeit noch keine Prognose möglich, wann die Strecke wieder auf beiden Gleisen regulär befahren werden kann.

Aktuell wird der Fern- und Güterverkehr nach Angaben der Bahn umgeleitet. Im Regionalverkehr verkehren die Züge des RE 30 ab Marburg in Richtung Frankfurt und ab Stadtallendorf in Richtung Kassel. Der RB 40 fährt ab Hanau bis Kirchhain und ab Stadtallendorf in Richtung Treysa. Für Fahrgäste, die zwischen Kirchhain und Stadtallendorf unterwegs sind, hat die Bahn einen Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Katharina Kaufmann-Hirsch und dpa



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos