Hessen

Gutachter: Täter nicht berechenbar

- Im Prozess um den Stoß eines Rollstuhlfahrers vor eine U-Bahn hat ein Gutachter die dauerhafte Sicherungsverwahrung des Angeklagten im Gefängnis empfohlen. Der 69-Jährige, der wegen versuchten Mordes angeklagt wird, habe eine »dissoziale Persönlichkeitsstruktur« und sei deshalb allgemeingefährlich mit einem Hang zu weiteren schweren Straftaten, hieß es am Montag im Landgericht Frankfurt in dem Bericht des Sachverständigen. dpa
09. November 2020, 21:18 Uhr
DPA

- Im Prozess um den Stoß eines Rollstuhlfahrers vor eine U-Bahn hat ein Gutachter die dauerhafte Sicherungsverwahrung des Angeklagten im Gefängnis empfohlen. Der 69-Jährige, der wegen versuchten Mordes angeklagt wird, habe eine »dissoziale Persönlichkeitsstruktur« und sei deshalb allgemeingefährlich mit einem Hang zu weiteren schweren Straftaten, hieß es am Montag im Landgericht Frankfurt in dem Bericht des Sachverständigen. dpa

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/gutachter-taeter-nicht-berechenbar;art189,711692

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung