12. März 2021, 21:16 Uhr

Null-Euro-Schein aus Wetzlar

12. März 2021, 21:16 Uhr
Nur zum Sammeln: der Null-Euro-Schein. FOTO: PM

- Dieser Geldschein sieht täuschend echt aus, inklusive Wasserzeichen und Hologramm. Wenn da nicht der aufgedruckte Betrag wäre: null Euro. Diesen Schein gibt es ab sofort in Wetzlar.

Bezahlen kann man damit natürlich nicht. Die Idee zu diesem Souvenir und Sammlerstück hatte der Franzose Richard Faille im Jahr 2015. Es handelt sich dabei um einen echten Geldschein mit unterschiedlichen Abbildungen. Dazu zählen Denkmäler, Sehenswürdigkeiten, Museen, Persönlichkeiten und andere begehrte Motive.

Der Schein wird in derselben Gelddruckerei produziert, in der auch die echten Euro-Scheine hergestellt werden. Somit hat der Null-Euro-Schein die typischen Merkmale wie ein echter Geldschein. Dazuzählen unter anderem Wasserzeichen, Hologramm und Seriennummer.

Der erste Wetzlarer Null-Euro-Schein zeigt typische Motive der Altstadt, präsentiert als Collage. Die Auflage umfasst 3000 Exemplare mit einem Preis von 3 Euro pro Stück. Davon wird 1 Euro an den Wetzlarer Dombau-Verein zum Erhalt des Domes gespendet.

Erhältlich ist der Schein ab sofort bei der Tourist-Information, per Post oder Abholung. Bestellung per Telefon unter 0 64 41/99 77 55 oder per E-Mail an tourist-info@wetzlar.de. pm

Schlagworte in diesem Artikel

  • Altstädte
  • Denkmäler
  • E-Mail
  • Souvenirs
  • Wetzlar
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos