15. März 2021, 00:07 Uhr

OB-Stichwahl in Wetzlar und Marburg

15. März 2021, 00:07 Uhr
Wer in der Domstadt Wetzlar Oberbürgermeister wird, entscheidet sich erst in der zweiten Runde im März. FOTO: PM

Wetzlar/Marburg/Hanau/Fulda - In Hessen standen gestern neben den Kommunalwahlen auch in vielen Städten und Gemeinden Oberbürgermeister- und Bürgermeisterwahlen an. Nachfolgend eine Auswahl:

Der amtierende Oberbürgermeister von Wetzlar, Manfred Wagner (SPD), hat bei der Wahl am Sonntag einen Sieg knapp verpasst. Wagner erreichte bei der Oberbürgermeisterwahl 49,4 Prozent der Stimmen. Das künftige Stadtoberhaupt wird daher in einer Stichwahl Ende März ermittelt. Dann tritt Wagner gegen den CDU-Kandidaten Michael Hundertmark an, der beim Urnengang am Sonntag rund 25,9 Prozent der Stimmen erhielt.

Die anderen fünf Kandidaten schieden aus. Für den 61-jährigen Wagner wäre es im Falle eines Sieges die zweite Amtszeit. Abstimmen konnten am Sonntag rund 39 800 Bürger. Die Wahlbeteiligung lag bei 43,05 Prozent.

Auch der künftige Oberbürgermeister von Marburg wird erst in einer Stichwahl gekürt. Diese ist für den 28. März 2021 geplant. Am Wahlsonntag kam keiner der neun Kandidaten auf die nötige Mehrheit. Bei der Stichwahl in zwei Wochen treten in Marburg dann Amtsinhaber Thomas Spies (SPD) und Nadine Bernshausen (Grüne) gegeneinander an, die bei der Abstimmung mit 33,91 % und 25,96 % die jeweils meisten Stimmen erhielten.

Der SPD-Politiker Claus Kaminsky bleibt Oberbürgermeister von Hanau. Bei der Direktwahl am Sonntag wurde der 61-Jährige mit 56,17 Prozent der abgegebenen Stimmen eindeutig im Amt bestätigt. Kaminsky, der seit 2003 im Amt ist, setzte sich gegen insgesamt sechs Gegenkandidaten durch.

Aufgerufen zu der Oberbürgermeisterwahl waren 67 000 Wahlberechtigte in Hanau, die Wahlbeteiligung lag bei 43,02 Prozent. Zuletzt war der OB nach dem rassistisch motivierten Anschlag mit neun Toten vor gut einem Jahr stark gefordert und dadurch bundesweit bekannt geworden.

Unterdessen ist Heiko Wingenfeld (CDU) als Oberbürgermeister von Fulda wiedergewählt worden.Der 47-Jährige setzte sich mit rund 64,7 Prozent der Stimmen gegen den SPD-Herausforderer Jonathan Wulff durch. Wulff erreichte rund 35,3 Prozent. Damit kann Wingenfeld seine zweite Amtszeit als Oberbürgermeister der osthessischen Stadt antreten. Wahlberechtigt waren rund 50 000 Menschen, die Wahlbeteiligung lag bei 47,24 Prozent.

Wer wird Bürgermeister?

Bei der Bürgermeisterwahl in Friedrichsdorf konnte sich keiner der fünf Kandidaten im ersten Wahlgang durchsetzen. Der Kandidat der Grünen, Lars Keitel, erhielt am Sonntag mit rund 31,9 Prozent die meisten Stimmen. Er muss in der Stichwahl gegen die CDU-Kandidatin Katja Gehrmann antreten. Gehrmann erreichte rund 29,1 Prozent der Stimmen.

In Limburg konnte keiner der Bürgermeisterkandidaten die Wahl im ersten Durchgang für sich gewinnen. Der amtierende Bürgermeister Marius Hahn und der unabhängige Kandidat Stefan Laux müssen in die Stichwahl. Hahn erreichte bei der Wahl am Sonntag mit rund 44,9 Prozent der Stimmen den ersten Platz, Laux landete dicht dahinter mit rund 40,4 Prozent.

In Kelsterbach konnte Manfred Ockel sein Bürgermeisteramt verteidigen. Der SPD-Politiker holte mit 54,5 Prozent die meisten Stimmen. Der Kandidat der CDU, Frank Wiegand, konnte rund 19,4 Prozent der Wähler hinter sich versammeln, Christian Hufgard von der Wählerinitiative Kelsterbach kam auf 16,9 Prozent. Idriz Koustar (FW) landete mit 9,2 Prozent auf Platz vier. Die Wahlbeteiligung in Kelsterbach lag bei 51,59 Prozent. dpa/red

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Bürgermeisterwahlen
  • CDU
  • Claus Kaminsky
  • Kommunalwahlen
  • Manfred Wagner
  • Oberbürgermeisterwahlen
  • Politische Kandidaten
  • SPD
  • Wahlberechtigte
  • Wahlbeteiligung
  • Wähler
  • Wetzlar
  • Marburg
  • Hanau
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen