Hessen

Rechter bleibt auf dem Wahlzettel

Kassel - Trotz heftigen Streits wird der langjährige Neonazi-Anführer Christian Wenzel bei der Kommunalwahl am 14. März im Landkreis Kassel für die AfD auf dem Wahlzettel stehen. Wie ein Sprecher des Landkreises bestätigte, seien die Parteilisten Mitte Januar vom Wahlausschuss bestätigt worden und die Wahlzettel bereits gedruckt. Selbst wenn Wenzel inzwischen kein AfD-Mitglied mehr sei, könne er in den Kreistag gewählt werden.
04. Februar 2021, 20:23 Uhr
DPA

Kassel - Trotz heftigen Streits wird der langjährige Neonazi-Anführer Christian Wenzel bei der Kommunalwahl am 14. März im Landkreis Kassel für die AfD auf dem Wahlzettel stehen. Wie ein Sprecher des Landkreises bestätigte, seien die Parteilisten Mitte Januar vom Wahlausschuss bestätigt worden und die Wahlzettel bereits gedruckt. Selbst wenn Wenzel inzwischen kein AfD-Mitglied mehr sei, könne er in den Kreistag gewählt werden.

In der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass Wenzel auf Listenplatz 15 des AfD-Kreisverbands Kassel-Land kandidiert. Wenzel war um das Jahr 2000 Anführer der militanten »Kameradschaft Kassel« und unterhielt enge Kontakte zum heute verbotenen Neonazi-Netzwerk »Blood and Honour«. Hanning Voigts

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/rechter-bleibt-auf-dem-wahlzettel;art189,722755

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung