25. Oktober 2021, 19:21 Uhr

Shows, Pest und Untote

25. Oktober 2021, 19:21 Uhr
Avatar_neutral
Von DPA
Bereit für Halloween: In gruseligen Kostümen sind Darsteller darauf vorbereitet, Besucher auf Burg Frankenstein in Südhessen zu erschrecken. FOTO: DPA

Mühltal - Nach einem coronabedingten Jahr Pause dürfen sich Halloween-Fans in diesem Jahr wieder in Mühltal auf Burg Frankenstein gruseln. Am vergangenen Freitag zeigten die Darsteller die erste der insgesamt sieben schaurigen Shows mit Vampiren, Untoten oder Zombies in der mittelalterlichen Burg in Südhessen. Das Übermotto ist in diesem Jahr die Pest, sagte die Sprecherin der Veranstalter, Petra Kämmerer.

Während sich das Seuchenmotto mit Pest-Leben, Hexen und Kräuterweibern im Umfeld der Burg abspiele, gebe es im Hof verschiedene Ecken für Zombies, Werwölfe oder Vampire. Zudem streiften Horror- und Monsterclowns oder Untote über das Areal. Auch einen Richtplatz mit Streckbank gibt es. Die geschminkten Grusel-Darsteller seien Mitarbeiter, keine professionellen Schauspieler.

Halloween auf Burg Frankenstein gibt es seit 1977. Insgesamt sei das Horror-Spektakel erst zweimal ausgefallen. So auch im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie. Wegen der anhaltenden Infektionsgefahr gebe es in diesem Einschränkungen, sagte Kämmerer. So gelte das 2G-Prinzip. Nur Geimpfte und Genesene dürfen die Monster beäugen. Zudem sei die Zahl der Teilnehmer für die Show pro Tag auf 1700 begrenzt. Vor Corona habe es gut 1000 Karten mehr gegeben und auch mehr Veranstaltungen. So fallen in diesem Jahr zum Beispiel die Kindersonntage weg. Das Halloween-Wochenende am 30. und 31. Oktober ist schon ausverkauft. dpa



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos