Hessen

Verdächtiger Behälter löst Großeinsatz aus

- Wegen eines mit dem Hinweis »Radioaktivität« vor einem Haus abgestellten Behälters ist im mittelhessischen Stadtallendorf eine Straße evakuiert worden. Rund 20 Anwohner mussten am Montag ihre Häuser verlassen und sich in einer benachbarten Schule in Sicherheit bringen, wie die Polizei in Marburg mitteilte. Der verdächtige Metallzylinder entpuppte sich jedoch nach vier Stunden als harmlose Hydraulikkupplung - und war leer. Neben gut 80 Polizisten, Feuerwehr- und Rettungsleuten waren auch Spezialisten des Landeskriminalamts mit einem Roboter im Einsatz. dpa
25. Januar 2021, 21:06 Uhr
DPA

- Wegen eines mit dem Hinweis »Radioaktivität« vor einem Haus abgestellten Behälters ist im mittelhessischen Stadtallendorf eine Straße evakuiert worden. Rund 20 Anwohner mussten am Montag ihre Häuser verlassen und sich in einer benachbarten Schule in Sicherheit bringen, wie die Polizei in Marburg mitteilte. Der verdächtige Metallzylinder entpuppte sich jedoch nach vier Stunden als harmlose Hydraulikkupplung - und war leer. Neben gut 80 Polizisten, Feuerwehr- und Rettungsleuten waren auch Spezialisten des Landeskriminalamts mit einem Roboter im Einsatz. dpa

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/verdaechtiger-behaelter-loest-grosseinsatz-aus;art189,721408

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung