22. März 2019, 21:51 Uhr

188 Familien beantragen Baukindergeld

22. März 2019, 21:51 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

In den ersten vier Monaten haben 188 Familien im Landkreis Gießen das neue Baukindergeld beantragt. »4,1 Millionen Euro werden den 188 jungen Familien zur Verfügung gestellt, um Wohneigentum zu bilden«, sagte Kanzleramtsminister Helge Braun. Das ergebe die Auswertung für das Jahr 2018 des aktuellen Förderreports der bundeseigenen KfW-Förderbank.

»Gerade Familien mit Kindern spüren immer stärker, dass sich das Wohnungsangebot verknappt hat. Die große Nachfrage nach dem Baukindergeld freut mich sehr, weil sich damit viele Familien den Traum vom eigenen Haus erfüllen können«, sagte Braun.

Die Förderung der Eigentumsbildung von Familien sei ein wichtiger Baustein für den Bau von Wohnraum, betonte Braun in einer Pressemitteilung: »Die Koalition hat sich vorgenommen, in dieser Legislaturperiode 1,5 Millionen neue Wohnungen und Eigenheime zu schaffen. Dazugehören die soziale Wohnraumförderung, die steuerliche Förderung des Mietwohnungsbaus und eben das Baukindergeld.« Es sei richtig, dass der Staat junge Familien mit dem Baukindergeld unterstütze.

Wohneigentum schaffe nicht nur Sicherheit, sondern auch das Gefühl von Geborgenheit, hieß es in der Mitteilung. Hinzukomme der hohe Stellenwert für Vermögensbildung und Altersvorsorge. Das Baukindergeld nennt Braun »einen vollen Erfolg«.

»Die erfreulich hohe Nachfrage in Gießen zeigt, dass es für viele Familien eine Entlastung ist«, sagte Braun.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos