31. Juli 2019, 21:38 Uhr

Kita Rappelkiste

Abriss der Brandruine hat begonnen

Die von einem Feuer teilweise zerstörte Kindertagesstätte Rappelkiste in Heuchelheim soll wieder aufgebaut werden. Aktuell läuft der Abriss der beschädigten Kita.
31. Juli 2019, 21:38 Uhr
Ein Abbruchunternehmen zerlegt die Brandruine. (Foto: so)

Bis Ende der kommenden Woche soll der zu Pfingsten vom Feuer teilweise zerstörte Kindergarten Rappelkiste in Heuchelheim abgerissen sein.

Seit Dienstag ist ein Abbruch-Unternehmen mit dem Bagger zugange und trägt das Gebäude Stück für Stück ab. Erhalten bleibt nur der jüngste, erst vor wenigen Jahren geschaffene letzte Erweiterungstrakt. Dieser war vom Feuer verschont geblieben. Bis zum Beginn des neuen Kindergarten-Jahres am 12. August muss die Platte geputzt sein, sagt der Erste Beigeordnete Dr. Manfred Ehlers. Er vertritt derzeit den urlaubenden Bürgermeister.

Betreuung noch an drei Standorten

Warum jetzt die Eile? Man will für die mit Staub und Lärm verbundenen Arbeiten die Kindergartenferien nutzen. Eben um die Belastung für die Kinder so gering wie möglich zu halten. Derzeit gibt es im benachbarten Sonnenhaus nämlich auch nur eine eingeschränkte Sommerbetreuung; eine so genannte »Notgruppe« in der Ferienschließungszeit.

Seit dem Brand am Pfingstwochenende sind die rund 120 Kinder aus der »Rappelkiste« auf drei Standorte verteilt: Zum einen in Räumen der Evangelischen Gemeinschaft am Akazienweg, zum anderen in der neuen Kita Kinzenbach und zum dritten in der alten, derzeit leer stehenden Kinzenbacher Tagesstätte.

Suche nach Übergangsstandort

Doch schon bald soll die Betreuung wieder an einem Ort zusammengeführt werden. Dazu werden verschiedene Modelle geprüft. So unter anderem der Bau einer Containerlösung oder der Umzug in die leer stehende Immobilie der Betten-Manufaktur »dormiente« in Heuchelheim-Süd. Geplant ist, dass eine Entscheidung darüber gleich nach den Ferien, am 13. August, in einer Sondersitzung der Gemeindevertretung fällt. Das dann zu schaffende Provisorium wird voraussichtlich auch bis zu zwei Jahren Bestand haben, bis die Rappelkiste wieder steht.

Welle der Hilfsbereitschaft

Dafür werden nach dem Abriss des schwer beschädigten Gebäudes die Pläne für einen Wiederaufbau respektive Neubau an gleicher Stelle vorangetrieben.

Ungebrochen ist die Hilfsbereitschaft der Bürger: So gehen Woche für Woche weiterhin Spenden bei der Gemeinde respektive dem Förderverein der Heuchelheimer Kindergärten ein: Ganz viele Menschen, aber auch Unternehmen, Vereine und Institutionen wollen hier mithelfen. Das dort eingehende Geld soll direkt den Kindern zugute kommen, etwa durch den Kauf von Spielsdachen.

Polizei: Keine neuen Erkenntnisse

Die Polizei hat bis heute keine neuen Erkenntnisse, wie es zu der Brandstiftung am Pfingstwochenende gekommen ist respektive wer dafür verantwortlich ist. Das Feuer war an einem Nachmittag von deinem Mülleimer ausgegangen, hatte sich über eine Bank weiter bis zur Holzfassade gefressen und so den Südflügel der Kita in Brand gesteckt. Schwer Schaden haben auch andere Gebäudeteile genommen, die von den Flammen direkt verschont geblieben waren: Dort haben sich giftige Rauchgase niedergeschlagen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Brandruinen
  • Feuer
  • Kindertagesstätten
  • Polizei
  • Heuchelheim
  • Rüdiger Soßdorf
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.