27. Juli 2019, 05:00 Uhr

Die blaue Mauritius der Schlagerwelt

Als die »Amigos« noch zu sechst waren - Schallplatte von 1970 aufgetaucht

Die Stimmen sind zweifelsfrei zu erkennen: Bernd und Karl-Heinz Ulrich. Zusammen mit vier weiteren Musikern nahmen sie 1970 ihre erste Schallplatte auf - die heute einen Legenden-Status hat.
27. Juli 2019, 05:00 Uhr
Das Cover der ersten »Amigos«-Schallplatte.

Die Geschichte der »Amigos« muss neu geschrieben werden - zumindest die, welche im Eintrag auf »Wikipedia« zu finden ist. Dort kann man lesen, dass neben Bernd und Karl-Heinz Ulrich ursprünglich auch Rudi Lang und Günther Zimmer gehörten und das Album »Liebe und Sehnsucht« von 1989 eine der ersten Veröffentlichungen war.

»Sunshine litte girl« erster Song

Nur: das stimmt nicht. Die Laubacherin Cornelia Möll besitzt hierfür den Beweis: Eine Single-Schallplatte der »Amigos« - von 1970! Und sie beweist: Die Amigos waren einst zu sechst!

Zur Band gehören laut Cover-Aufdruck auch Erich Momberger und K.L. Mack. Gemeinsam sangen sie die beiden Songs »Sunshine little girl« und »Das muss die Liebe sein« ein. In Fankreisen wird über diese Platte seit Jahren spekuliert, sie wird sogar die »blaue Mauritius der Schlagerwelt« genannt. Nur: Ist sie auch echt?

Bernd Ulrich: Sie ist echt

Bernd Ulrich bestätigte im Gespräch mit der »Gießener Allgemeinen Zeitung«, dass die Schallplatte echt ist: »Ja, da steht ja auch Amigos drauf« erklärte er schmunzelnd. Aufgenommen wurde das erste Stück »Amigos«-Geschichte im Bürgerhaus Münster. Hier sangen die sechs Musiker vor den Mikrophonen eines mobilen Tonstudios. Auch das Titelfoto wurde hier aufgenommen, erzählt Bernd Ulrich. »Da ging die Schlagergeschichte los«, sagt er. »Das sind Sekunden und Minuten, die keiner von uns missen möchte.«

Selbstverständlich steht bei ihm Zuhause auch noch ein Exemplar der ersten Platte im Regal. Das erste Lied kann er jedoch nur noch in digitalisierte Version hören: Der Besitzer von zig goldenen Schallplatten hat keinen Plattenspieler mehr. Außerdem soll die Platte auch geschont werden.

Neues Album »Babylon« nun im Handel

Momberger und Mack stiegen kurze Zeit später aus dem Bandprojekt aus. Die weitere Geschichte ist bekannt: Lang spielte bis 1980 bei den Amigos, Zimmer starb 1986. Über 15 Jahre begleitete dann Witold Piwonski die beiden Brüder am Keyboard - bis er einen Schlaganfall hatte und nach acht Jahren im Wachkoma verstarb. An ihren Weggefährten denken die »Amigos« auch noch heute.

Übrigens: »Sunshine little girl« ist kein englischer Liedtext, auch wenn man dies zunächst glauben könnte. »Sunshine little girl, ich liebe dich, sunshine little girl, ich bin dir treu« ist im Refrain zu hören - und deutlich sind die Stimmen der beiden Ulrich-Brüder dabei zu erkennen.

Während die erste Schallplatte heute praktisch nicht mehr zu kriegen ist, ist das neueste Album »Babylon« nun frisch in den Handel gekommen. Und auch 49 Jahre nach der ersten Schallplatte warten die »Amigos« gespannt darauf, wie es bei den Fans ankommt. Und sie freuen sich auf das Amigosfest am 24. August in Nonnenroth. (pad)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Apoplexie
  • England
  • Handel und Vertrieb
  • Karl Heinz
  • Keyboard
  • Liebe
  • Liedtexte
  • Musiker
  • Schallplattenspieler
  • Wachkoma
  • Wikipedia
  • Hungen
  • Patrick Dehnhardt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.