»Der Rückgang der Mitgliederzahlen ist 2018 gestoppt worden. Der Verein hat jetzt 764 Mitglieder, vier mehr als 2017. Vom Höchststand im Jahr 2002 mit 996 Mitgliedern sind wir aber noch weit entfernt«, sagte der Vorsitzende des Fördervereins Sozialstation Biebertal, Ehrenbürgermeister Günter Leicht, während seines Jahresberichtes.

Die Erfolgsgeschichte des seit Anfang Januar 2013 fahrenden Einkaufsbusses hat sich im vergangenen Jahr fortgesetzt. Die Teilnehmerzahl hat sich seit 2015 zwischen 1310 und 1340 eingependelt. Der Fahrerstamm von 18 Personen ist von Beginn an nahezu gleichgeblieben. Leicht dankte den Fahrern, den Damen der Telefonzentrale in der Gemeindeverwaltung und Lothar Stamm, der die Fahrten ehrenamtlich organisiert. Im Januar hat die Gemeinde einen Bürgerbus vom Land Hessen erhalten, der auch als Einkaufsbus eingesetzt wird. Bei der Antragstellung war der Förderverein maßgeblich beteiligt. Der neue Edeka-Markt wird in die Einkaufstour miteinbezogen. Inhaber Christian Falk beteiligt sich an den Kosten.

Die Seniorenwerkstatt war auch im vierten Jahr des Bestehens in der Holzwerkstatt der Sonnenstraße-Evenius-GmbH sehr aktiv. An der Sitzgruppe an der Jubiläumswiese wurde eine Bienen-Informationstafel errichtet. Für die Flüchtlingshilfe wurden zwei Kleinfeldtore am Wohnheim in der Karlstraße errichtet. Die Märchenfiguren auf dem Weihnachtsmarkt wurden um eine »Frau Holle«-Figurengruppe erweitert. Für den Natur- und Vogelschutzverein Königsberg wurde ein Schwalbenhaus erstellt und für den Kindergarten Rodheim ein Stiefelwagen gebaut. »Wir haben die Reparatur und Erneuerung der gemeindlichen Ruhebänke übernommen. Eine Dauerbeschäftigung, die im Sommer auch das Mähen um den jeweiligen Standplatz einschließt«, so Leicht.

Ein Reparaturdienst für kleine Reparaturen wird angeboten, der allerdings nach wie vor von der Öffentlichkeit noch keinen rechten Zuspruch gefunden hat. Die Zusammenarbeit in der Werkstatt mit den Verantwortlichen der Evenius GmbH und den jugendlichen Bewohnern verläuft sehr harmonisch.

Der Förderverein finanzierte 2018 für die Tagespflege für 5000 Euro neue Ruhesessel. Die Diakoniestation und die Tagespflegestätte haben auch 2018 wieder die vom Vorstand festgelegten Förderbeträge (Diakoniestation 19 500 Euro und die Tagespflege 6000 Euro) erhalten. Den Kassenbericht gab Kassenwart Georg Schlierbach. Nach dem Kassenprüfbericht durch Lothar Jost wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Neuer Ersatz-Kassenprüferin ist Oswald Lepper. Im nächsten Jahr werden einige Vorstandsmitglieder ausscheiden.

In diesem Jahr sind wieder Vortragsveranstaltungen geplant. Ein gemeinsamer Mittagstisch – einmal im Monat – für die Senioren ist in den Ortsteilen angedacht.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ehrenbürgermeister
  • Erfolge
  • Frau Holle
  • Fördervereine
  • Mitglieder
  • Tagespflege
  • Biebertal
  • Klaus Waldschmidt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos