04. Februar 2019, 13:25 Uhr

Verkehr B 457

B457: Ampel an Anschlussstelle Fernwald wird montiert

Zur Reduzierung der Unfallzahlen auf der B 457 wird der Verkehr an Anschlussstelle Fernwald künftig mit einer Ampelanlage geregelt. Die Masten dafür werden seit gestern montiert.
04. Februar 2019, 13:25 Uhr
Die Masten für die Ampelanlage an der Autobahnanschlussstelle Fernwald werden seit gestern montiert. (Foto: jeb)

Die Bundesstraße 457 ist eine der unfallträchtigsten Strecken im gesamten Landkreis. Ein neuralgischer Punkt ist dabei die Autobahnanschlussstelle Fernwald. Zu den meisten Unfällen komme es wegen Vorfahrtmissachtungen und persönlichem Versagen, sagte unlängst Pressesprecher Jörg Reinemer gegenüber dieser Zeitung.

Die Straßenverkehrskommission, der unter anderem Hessen Mobil, der Landkreis und die Polizei angehören, hatte daher die Beschilderung überprüft und neu geregelt. Unter anderem gilt nun teils Tempo 60.

 

B457: Baustelle seit Anfang November

Als eine weitere Maßnahme zur Reduzierung der Unfallzahlen wurde auch beschlossen, an der Autobahnanschlussstelle Ampelanlagen zu installieren. Die Baustelle dazu wurde bereits Anfang November eingerichtet. Mit der eigentlichen Installation der Ampelmasten wird aber erst jetzt begonnen.

Sowohl der auf die B 457 einbiegende Verkehr, der auf die A 5 abbiegende Verkehr und der auf der B 457 geradeausfahrende Verkehr wird zukünftig mit den Ampelanlagen geregelt. Die jeweils von der B 457 rechtsabbiegenden Fahrzeuge fahren weiterhin ohne Ampelsignalsteuerung auf die A 5.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Hessen Mobil
  • Masten
  • Polizei
  • Unfallzahlen
  • Fernwald
  • Alexander Geck
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen