19. April 2019, 18:01 Uhr

Besuch aus Cabo Verde

Wenn sich Reiselustige im Frühjahr auf die Socken machen, peilen sie nicht selten exotische Ziele an. Markus Leukel dagegen zieht es demnächst von den sonnigen Kapverden zurück in seine alte Heimat – vorübergehend. Der Musiker, vormals in Staufenberg-Treis zu Hause, geht mit einem neuen Projekt auf Europatournee und macht zusammen mit Sängerin Jenifer Solidade und Band am 8. Mai Station in Lich.
19. April 2019, 18:01 Uhr
»Die Stimme« der aktuellen Tour ist Jenifer Solidade. Am Mittwoch, 8. Mai, tritt die Sängerin mit Markus Leukel, BAU und Kisó Oliveira im Kino »Traumstern« auf. (Fotos: pm)

Wiederholt hat Markus Leukel in den vergangenen Jahren mit musikalischen Hochkarätern von den Kapverden alias Cabo Verde für ausverkaufte Konzerte im Gießener Land gesorgt. »Die Serie« begann vor zehn Jahren, als er mit den »Estrelas do Fogo« feat. Michel Montrond die kreolische portugiesisch-afrikanische Kultur zunächst ins Kino »Traumstern«, dann ins Kulturzentrum »Franzis« in Wetzlar und schließlich mit Wucht auf den Schiffenberg brachte; jener Auftritt an einem Bilderbuchabend im »Musikalischen Sommer« bleibt unvergessen, gilt als Initialzündung alles weiteren.

Zehn Jahre voller Rhythmus

Die traditionellen Rhythmen der vulkanischen Inselgruppe vor der Nordwestküste Afrikas kamen beim hiesigen Publikum so gut an, dass es in den Folgejahren mit wachsender Begeisterung neue musikalische Botschafter von Cabo Verde begrüßte. Gastspiele von Leukels deutscher Band Conjunto Creolo mit Patrick de Santos (2011) und Neuza (2014) waren ebenso gefragt wie die Konzerte von Gabriela Mendes (2012/2013) oder zuletzt mit BAU und Kapa (2017).

Die Begeisterung für afrikanische und südamerikanische Rhythmen war es, für die Markus Leukel (vormals u.a. Mark Gillespie Band, Kassadondo, Afrodisia) sein einstiges Leben in Treis aufgab: Seit 2010 ist der Lebensmittelpunkt des studierten Schlagzeugers Mindelo, ein hübsches Städtchen auf der Insel Sao Vicente. Dort lebt er zusammen mit seiner kapverdischen Frau Jakilin und ihren drei Kindern. Neben der Dokumentation der traditionellen Rhythmen fördert er in Mindelo den musikalischen Nachwuchs, unterrichtet mittlerweile an seiner eigenen Musikschule. Hin und wieder trifft man ihn als Reiseleiter für den deutschen Reiseveranstalter »Reisen mit Sinnen«. Auch im Jazz ist Leukel auf Cabo Verde kein Unbekannter. Mit der Formation »Tresmasum« tourt er in jedem Musikclub und auf den angesagten Festivals auf dem Archipel. Seine Kontakte in der kapverdischen Musikszene gelten als einzigartig und vorbildlich.

Headliner und die »Stimme« der aktuellen Tour ist Jenifer Solidade, eine Sängerin mit samtig-souliger Stimme und intensiver Bühnenpräsenz. Leukel kennt sie seit fast zehn Jahren. Schon mehrmals gab es Pläne, zusammen auf Tour zu gehen. Doch die 34-Jährige ist viel beschäftigt (u.a. als Sängerin des Cesária Evora Orchesters), und erst jetzt hat es endlich geklappt. Jenifer Solidade hatte mit ihrer ersten Solo-CD vor drei Jahren einen Riesenerfolg auf den Kapverden, vor allem auch mit ihrer Version von Ray Charles’ »Hit the road Jack«. Mit BAU alias Rufino Almeida ist der Großmeister der kapverdischen Gitarristen mit von der Partie; er spielt zudem Cavaquinho. Komplettiert wird die Band durch Markus Leukel am Schlagzeug und Kisó Oliveira am Bass.

Die Tour ist hochkonzentriert: »Wir sind 18 Tage in Europa und haben 15 Konzerte, darunter sind auch einige Privatauftritte mit ausschließlich geladenen Gästen«, berichtet Leukel im Gespräch mit der Gießener Allgemeinen Zeitung. Premiere ist am 26. April in Berlin, dann geht es über Pirna nach Wien, von dort nach Bregenz und in den Vorarlberg, dann nach Saarbrücken, Luxemburg, und schließlich nach Nordrhein-Westfalen und Hessen. »Das Programm ist sehr abwechslungsreich, virtuose Instrumentalstücke, stimmungsvolle Mornas, fröhliche Coladeiras, rhythmischer San Jom – kurz: wir haben das weite Spektrum kapverdischer Rhythmen im Gepäck«, verspricht Leukel.

Eintrittskarten (17 Euro, erm. 15 Euro) für das Konzert am 8. Mai um 20 Uhr im »Traumstern« gibt es unter www.kuenstlich- ev.de oder unter Tel. 0 64 04/38 10.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Besuch
  • Frühling
  • Heimat
  • Kino Traumstern
  • Musiker
  • Ray Charles
  • Reiselustige
  • Schlagzeuger
  • Socken
  • Sängerinnen
  • Treis an der Lumda
  • Ziele
  • Gabriele Krämer
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.