Kreis Gießen

Borderline und »Absurditas«

Die drei Siegerinnen des OVAG-Literaturwettbewerbs machten dieser Tage auf ihrer Lese-Tournee halt an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule. Mucksmäuschenstill war es in der Bibliothek, als die drei jungen Damen ihre preisgekrönten Texte den aufmerksamen Schülerinnen und Schülern der drei achten Gymnasialklassen vorlasen.
05. Mai 2017, 20:09 Uhr
Redaktion

Die drei Siegerinnen des OVAG-Literaturwettbewerbs machten dieser Tage auf ihrer Lese-Tournee halt an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule. Mucksmäuschenstill war es in der Bibliothek, als die drei jungen Damen ihre preisgekrönten Texte den aufmerksamen Schülerinnen und Schülern der drei achten Gymnasialklassen vorlasen.

Die Geschichte »Zugvögel« von Kerstin Uebele regt zum Nachdenken an, da in diesem Text das Thema »Borderline« aufgegriffen wird. In ihrer Kurzgeschichte »Absurditas« beschreibt Laura Nold, wie ihr Erzähler, der unter der akustischen Reizüberflutung leidet, verzweifelt zu einer radikalen Lösung greift, und Leonie Oestreich nimmt sich in ihrer Erzählung »Warten« des Themas der Spätheimkehrer nach dem Zweiten Weltkrieg an.

Geschenk für Bibliothek

Beeindruckend für die Zuhörer war, dass die jungen Autorinnen die unterschiedlichen Themen sehr differenziert und tiefgründig behandeln und gekonnt in einer Erzählung umsetzen. In der anschließenden Fragerunde standen die jungen wie talentierten Nachwuchsliteraten den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort. Zum Schluss überreichte Jennifer Heller von der OVAG an Anita Böckner-Böcher noch ein signiertes Buch mit den gesammelten Werken für die Schülerbibliothek.

Einige Interessierte nahmen sich gleich noch das Buch »Tipps für werdende Autoren« mit. Man hofft, dass in den nächsten Jahren erneut Siegerinnen bzw. Sieger von der Dietrich-Bonhoeffer-Schule kommen werden.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Borderline-und-Absurditas;art457,250993

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung