Kreis Gießen

Bürgerbus fährt 19 Haltestellen an

Nachdem vor drei Wochen der neue Bürgerbus offiziell an die Lollarer Öffentlichkeit übergeben wurde, laufen nun die Vorbereitungen, um den Bus in Gebrauch nehmen zu können, auf Hochtouren. Am Mittwoch wurden in Anwesenheit der ehrenamtlichen Fahrer und Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek die Maßnahmen zur Umsetzung sowie der offizielle Start des Projekts erläutert.
19. September 2019, 21:53 Uhr
Redaktion
Die ehrenamtlichen Fahrer freuen sich darauf, schon bald hinter dem Steuer des Bürgerbusses zu sitzen. 	(Foto: dhe)
Die ehrenamtlichen Fahrer freuen sich darauf, schon bald hinter dem Steuer des Bürgerbusses zu sitzen. (Foto: dhe)

Nachdem vor drei Wochen der neue Bürgerbus offiziell an die Lollarer Öffentlichkeit übergeben wurde, laufen nun die Vorbereitungen, um den Bus in Gebrauch nehmen zu können, auf Hochtouren. Am Mittwoch wurden in Anwesenheit der ehrenamtlichen Fahrer und Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek die Maßnahmen zur Umsetzung sowie der offizielle Start des Projekts erläutert.

Erhard Berg, einer der ehrenamtlichen Fahrer, erklärte sich bereit, die Organisation und Verwaltung des Bürgerbusses zu übernehmen und stellte Wieczorek sowie den Fahrern Informationen wie Fahrtzeiten, Haltestellen etc. vor. Neben Berg gibt es 13 weitere ehrenamtliche Fahrer, die sich die insgesamt vier wöchentlichen Fahrten untereinander aufteilen.

Immer dienstags und donnerstags soll der Bus jeweils zweimal fahren. Insgesamt werden 19 Haltestellen angefahren: Fünf in Salzböden, wo der Bus auch startet und untergebracht ist, drei in Odenhausen, drei in Ruttershausen und acht in Lollar. Die Haltestellen werden mit »BB« auf den Gehwegen gekennzeichnet sein. Der genaue Fahrplan kann entweder der Website der Stadt ( www.lollar.de ) oder dem Lollarer Amtsblatt entnommen werden.

14 ehrenamtliche Fahrer

Der Bürgerbus soll es vor allem älteren Bürgern oder Jugendlichen ermöglichen, die Stadt zu erreichen. Auf Personen mit gewissen Einschränkungen, die gegebenenfalls die Haltestellen nicht erreichen können, wird auf Nachfrage zusätzlich Rücksicht genommen. Und das alles unentgeltlich. Der Bürgerbus soll ein gemeinnütziges Projekt bleiben und lebt vom Ehrenamt. Die Finanzierung des Fahrzeugs erfolgte durch zahlreiche Sponsoren, die sich auch auf dem Wagen präsentieren. Die Kosten für Benzin und Versicherung werden von der Stadt getragen.

Obwohl die Beteiligten über die bereits beeindruckende Zahl an ehrenamtlichen Fahrern sehr glücklich sind, freuen sie sich über jeden weiteren Fahrer, der sich meldet und seinen Beitrag zum Gemeinwohl beisteuern will. Ab dem 4. November wird der Lollarer Bürgerbus offiziell in Betrieb genommen.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Buergerbus-faehrt-19-Haltestellen-an;art457,628941

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung