Kreis Gießen

CDU Lich arbeitet bereits intensiv an Kandidatensuche

Lich (kjg). Nicht nur die sämtlich einstimmigen Delegiertenwahlen und Ehrungen prägten die »Besondere Mitgliederversammlung« der CDU Lich: Wie Vorsitzende Josefine Lischka wissen ließ, werde bereits intensiv an der Suche nach Bewerbern für die Bürgermeisterwahl gearbeitet. Es gebe geeignete Personen, aber es sei noch zu früh, um Namen zu nennen.
25. November 2018, 23:10 Uhr
Karl-Josef Graf
Ehrungen bei der CDU Lich: Christian Knoll, Gregor Gorecki und Josefine Lischka mit Antje Schneider, Rainer Weber und Martin Sieg.	(Foto: kjg)
Ehrungen bei der CDU Lich: Christian Knoll, Gregor Gorecki und Josefine Lischka mit Antje Schneider, Rainer Weber und Martin Sieg. (Foto: kjg)

Lich (kjg). Nicht nur die sämtlich einstimmigen Delegiertenwahlen und Ehrungen prägten die »Besondere Mitgliederversammlung« der CDU Lich: Wie Vorsitzende Josefine Lischka wissen ließ, werde bereits intensiv an der Suche nach Bewerbern für die Bürgermeisterwahl gearbeitet. Es gebe geeignete Personen, aber es sei noch zu früh, um Namen zu nennen.

Herausragendes Ereignis diesen Jahres, so ihre Bilanz, sei der Besuch im Bundeskanzleramt und das Treffen mit Kanzleramtsminister Helge Braun gewesen. Auf der Rückfahrt habe man die Partnerstadt Tangermünde besucht und sei von Bürgermeister Pyrdok herzlich begrüßt worden.

Für den verhinderten Fraktionschef Markus Pompalla berichtete Elmar Sandhofen. Höhepunkte waren danach die Entwicklung des Kindergartenkonzeptes, der Verkauf des Industriegebietes »Langsdorfer Höhe« und die Schaffung bezahlbaren Wohnraums gemeinsam mit dem Kreis auf dem ehemaligen Schulgelände Jahnstraße.

Als Gastredner sprach der stellvertretende Vorsitzende der Staufenberger CDU, Christian Knoll. Europa stehe am Scheideweg, und die CDU müsse für Europa kämpfen. Dr. Sven Simon, Inhaber des Lehrstuhls für Völkerrecht und Europarecht an der Universität Marburg, bewerbe sich um die Europakandidatur und verdiene es, unterstützt zu werden.

Menschen, die sich engagierten, würden immer weniger, meinte Lischka dann in ihrer Laudatio auf die Geehrten. Doch gebe es auch schöne Beispiele: Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Martin Sieg, für 30 Jahre Antje Schneider, für 40 Rainer Weber und für 45 Jahre Robert Schmitt mit der Ehrenurkunde und Ehrennadel ausgezeichnet.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-CDU-Lich-arbeitet-bereits-intensiv-an-Kandidatensuche;art457,519909

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung