30. Mai 2019, 20:12 Uhr

Der Sound von New Orleans

30. Mai 2019, 20:12 Uhr
Stefan Koch, JJ Fischer, Joe Bonica und Andreas Jamin (v. l.) sorgen mit Jazz-Perlen aus uralten Zeiten für Spaß auf und vor der Bühne. (Foto: nab)

The Big Easy - die große Unbeschwertheit - steht für die Stadt New Orleans und ein besonderes Lebensgefühl. Ein bisschen davon bekamen kürzlich die Besucher der Kinokneipe »Statt Gießen« zu schmecken. Dort unternahm die Gießener Band The Small Easy eine interessante Reise in fünf Jahrzehnte Musikgeschichte. Bei Boogie-Woogie, Dixieland und dem Blues des Mississippi-Deltas bekamen Zuhörer eine Ahnung, wie es sich zwischen 1900 und 1950 in der Südstaaten-Metropole angehört haben muss.

In der Formation The Small Easy finden sich bewanderte Musiker wieder, die sich auf dem Gebiet des Jazz profiliert haben: Andreas Jamin (Sousafon), J. J. Fischer (Tenor-Banjo, Gesang), Stefan Koch (Klarinette, Saxofon) und Joe Bonica (Drums) zeigten mit Liedern von Sidney Bechet, Louis Armstrong, Duke Ellington, Jelly Roll Morton, Clarence Williams, King Oliver und vielen anderen, wie viele Einflüsse den Klang der Stadt New Orleans ausmachten: Das Zusammenspiel von karibischen, französischen, afrikanischen und indianischen Stilen zauberte eine besondere Atmosphäre. Wer genau hinhörte, meinte sogar das leise Knistern der Schellackplatten zu hören.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Besucher
  • Blues
  • Dixieland
  • Duke Ellington
  • Entführungsopfer
  • Fremdenverkehr
  • Indianer
  • Jelly Roll Morton
  • Louis Armstrong
  • Stefan Koch
  • Stile
  • Südstaaten
  • Lich
  • Nastasja Akchour-Becker
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.