24. November 2017, 19:02 Uhr

Edmund Schepp züchtet schönstes Tier

24. November 2017, 19:02 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Die Siegerehrung mit (v. l.) Markus Schepp, Jan Graulich, Rudolf Hausmann, Bernd Vetter, Edmund Schepp, Jordan Schepp, Alexander Schell, Tobias Schepp, Ottmar Aff, Pascal Schulz, Karl-Heinz Müller, Jürgen Dörr und Marvin Rühl. (Foto: dis)

110 Kaninchen, 89 Hühner und vier Tauben wurden bei der Lokalschau des Kleintierzuchtvereins H 107 Stangenrod in der Sport- und Kulturhalle ausgestellt. Insgesamt zeigten 14 Altzüchter und fünf jugendliche Züchter ihre hervorragenden Tiere.

In der Sparte Kaninchen wurde bei den Senioren Bernd Vetter mit Neuseeländer weiß (482,5 Punkte) Vereinsmeister bei den einfarbigen Rassen, vor Markus Schepp mit Zwergwidder wildgrau (481,5) und Wilfried Haas mit Helle Großsilber (481,5). Die Vereinsmeisterschaft bei den Abzeichnungsrassen ging an Edmund Schepp mit Lohkaninchen havannafarbig (484 Punkte) vor Ottmar Aff mit Weißgrannen schwarz (483,5) und Karl-Heinz Müller mit Russen schwarz (481,5). Jugendvereinsmeister wurde Jordan Schepp mit Lohkaninchen havanna (483 Punkte) vor Tobias Schepp mit Zwergwidder wildgrau (482) und Pascal Schulz mit Blaue Wiener (482). Insgesamt wurde von den Preisrichtern zwölfmal die Note »vorzüglich« vergeben. Das beste Tier der Schau mit einer Punktzahl von 97,5 präsentierte Edmund Schepp mit Lohkaninchen havannafarbig.

Die Züchterin Svenja Vetter errang den Landesverbandsehrenpreis. Die Kreisverbandsehrenpreise gingen an Ottmar Aff und Edmund Schepp. Die Ehrenpreise der Stadt Grünberg wurden an folgende Züchter vergeben: Bernd Vetter, Edmund Schepp, Karl-Heinz Müller und Pascal Schulz. Einen Vereinspokal erhielten die Jugendlichen Jan Graulich, Jordan Schepp und Tobias Schepp.

Vereinsmeister bei den Hühnern wurde Karl-Heinz Müller mit Zwerg Orpington schwarz (473 Punkte). Den zweiten Platz belegte Karin Müller mit Zwerg Orpington splash (473). Jugendvereinsmeister wurde Marvin Rühl mit Zwerg New Hampshire. Spitzentiere mit der Note »hervorragend« stellten Karl-Heinz Müller mit Zwerg Orpington schwarz, Hartmut Harres mit Zwerg Brahma rebhuhnfarbig, Jürgen Dörr mit Bantam, Jürgen Dörr mit Zwerg New Hampshire, Rudolf Hausmann mit Zwerg Welsumer sowie der Jugendliche Marvin Rühl mit Zwerg New Hampshire. Den Landesverbandsehrenpreis errang Karin Müller, der Kreisverbandsehrenspreis ging an Rudolf Hausmann. Die Ehrenpreise der Stadt Grünberg erhielten Hartmut Harres, Jürgen Dörr sowie Karl-Heinz Müller.

Als Preisrichter waren Gottfried Albach und Gerhard Kullbach bei den Kaninchen und Heinrich Schnell beim Geflügel tätig, denen für ihre gute Preisrichtertätigkeit zu danken ist. Der Vorsitzende des Kleintierzuchtvereins H107 Stangenrod, Ottmar Aff, überreichte am Sonntag den erfolgreichen Züchtern ihre Preise.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos