17. Dezember 2018, 22:17 Uhr

Ein Erfolgsmodell

17. Dezember 2018, 22:17 Uhr
Das Team der Tagespflege (v. l.): Sabine Wagner, Petra Spamer, Jutta Schumacher, Susanne Mattern, Maria Mazzotta, Katharina Pulz und Monika Mandler. (Fotos: mo)

»Was wünscht sich die Tagespflegeeinrichtung, die es nun schon seit 25 Jahren in der Alten Schule in Rodheim gibt, zum Geburtstag?«, fragte am Freitag Bürgermeisterin Patricia Ortmann die Leiterin Petra Spamer. Die Antwort kam überraschend schnell: »Dass die Verantwortung in der Trägerschaft der Gemeinde bleibt.« Das konnte die Bürgermeisterin zusagen. Von allen Verantwortlichen und auch von den Gästen der Einrichtung – bis zu 20 finden jeden Tag Gastfreundschaft – wurde diese Antwort sehr begrüßt.

Warteliste zeugt von Beliebtheit

Es wurde von einem Erfolgsmodell gesprochen. In der Tat hat die Tagespflege Bieberal, die von Wettenberg und Heuchelheim mitgetragen wird, einen sehr guten Ruf. Vom siebenköpfigen Mitarbeiterteam sind zwei, Susanne Mattern und Jutta Schumacher, schon von Beginn an dabei, das spricht für eine gute Arbeitsatmosphäre. Ein junger Mann ist in der Ausbildung.

Zusammen sind es 50 Gäste, die das Angebot der Tagespflege nutzen, manchen kommen nur an einem Tag, andere öfter. Ein Abholdienst funktioniert reibungslos. Ab 7.30 Uhr stehen die Mitarbeiterinnen zur Verfügung. Das Programmangebot beinhaltet: Frühstück, Vorlesen aus der Zeitung, Grund- und Behandlungspflege, Sitzgymnastik, Geselligkeit, Mittagessen, anschließend Mittagsruhe, ein weiteres Angebot der Behandlungspflege, Spiele und kreatives Gestalten sowie der Abschluss mit Kaffee und Kuchen beenden das Tagesprogramm. Gekocht wird in eigener Regie, auch Kuchenbacken ist angesagt, da riecht es dann wie »froiher de ham« (wie früher zu Hause).

Die Bürgermeisterin lobte die Einrichtung als sehr einladend und positiv gestaltet und dankte dem Team für gute Arbeit. Spamer freute sich über Gäste aus Biebertal, Heuchelheim und Wettenberg, die offiziell an der Geburtststagsfeier teilnahmen. Günter Leicht überreichte ein Blumengebinde des Fördervereins Sozialstation Biebertal und informierte darüber, dass der Förderverein in 25 Jahren mit 230 000 Euro und fünf Fahrzeugen die Tagespflegeeinrichtung unterstützt habe. Spamer hob hervor: »Wir achten auf einen freundlichen Umgang mit unseren Gästen und auf einen guten Umgang des Personals untereinander, das tut auch den Gästen gut.« Hilde Schlinke berichtete aus der Gründungszeit der Tagespflege. Eine Zeit, in der erste Kontakte zu den Rollatoren entstanden, die heute als sehr wertgeschätzte Hilfe und Unterstützung nicht mehr wegzudenken sind. Dass es für die Tagespflege eine Warteliste gibt, weist auf die Beliebtheit der Einrichtung hin.

Die Tagespflege ist räumlich gut aufgestellt. Eine gut eingerichtete Küche, genug Platz im Speise- und im Aufenthaltsraum, ein Ruhe- und Therapieraum, ein Bad mit Badewannenlift und Toiletten stehen zur Verfügung, ebenso ein Büroraum. Durch eine vor dem Treppenhaus eingezogene Wand ist die Einrichtung in sich abgeschlossen. Am 25. Geburtstag präsentierte sich die Tagespflege mit neuen Stühlen und 20 neuen, sehr gemütlichen Sesseln.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Einrichtungen
  • Gastfreundschaft
  • Geburtstage
  • Tagespflege
  • Therapieräume
  • Biebertal
  • Klaus Moos
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.