26. August 2019, 22:11 Uhr

Eine intakte Dorfgemeinschaft

26. August 2019, 22:11 Uhr
Die Jüngsten der Kita Fuchsbau Fellingshausen begeistern mit ihrem Bienentanz. (Foto: ws)

Das plätschernde, frische, Leben spendende Wasser des Dorfbrunnens war ein Symbol für die lebendige und intakte Dorfgemeinschaft beim sehr gut besuchten zweitägigen 15. Brunnenfest in Fellingshausen. Dazu hatte die Vereinsgemeinschaft mit ihrem großen Helfer-Team unter dem Motto »Begegnen, Kennenlernen, Unterhalten und Spaß haben« eingeladen. Das Fest eröffneten am Samstag der Vorsitzende der Vereinsgemeinschaft, Steffen Balser, Bürgermeisterin Patricia Ortmann und Ortsvorsteher Dieter Synowzik.

»Wenn die Fellingshäuser ›Füchse‹ feiern, dann feiern sie fröhlich«, sagte Ortmann. Balser gab den Startschuss mit dem Slogan: »Brunnen, Wasser marsch!« Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnung vom Gesangverein Concordia Fellingshausen (Dirigentin Lidia Peis) und dem Chor der Grundschule am Keltentor unter Leitung von Wiebke Schmidt.

Die Concordia ließ unter anderem das »Fellingshäuser Lied« und »Atemlos« von Helene Fischer erklingen. Der Grundschulchor erfreute mit »Diamonds« und »Zusammen«. Die Moderation hatte an beiden Tagen Dr. Alfons Lindemann übernommen.

Viel Beifall gab es für den »Bienentanz« der Kinder der Kita Fuchsbau mit Kita-Leiterin Petra Haus und dem Kita-Team. Nachmittags gab es Kaffee und Kuchen, Waffeln und frischen Schmierselkuchen vom Back-Team. Handkäs’ mit selbstgemachtem Fellingshäuser Apfelwein war auch im Angebot. Für passende Musik sorgte bis zum frühen Abend DJ Weini; danach spielten die »Hessebuam« schwungvoll auf. Die Tanzgruppe des BSV Biebertal lud zwischendurch zum Mitmach-Line-Dance unter freiem Himmel ein. Bereits am Vormittag hatte die Polizei zur Fahrradcodierung an die Schmiedecke eingeladen.

224 Brote gebacken

Unter freiem Himmel fand am Sonntag der ökumenische Gottesdienst mit dem Posaunenchor Biebertal und dem Kirchenchor Fellingshausen sowie Pfarrer i. R. Horst Rockel und der Gemeindereferentin Michaela Ziegler (Katholische Kirchengemeinde St. Anna) zum Thema »Brunnen« mit rund 100 Besuchern statt. »Gott ist die Kraft des Lebens, ein Brunnen, der nie versiegt«, sagte Ziegler. »Wir sind in den Armen Gottes sicher und geborgen«, sagte Rockel während seiner Predigt. Anschließend spielte die »Blaskapell’ Blechgeroisel« auf. Mittags war mit Bratwurst und Suppe aus der Gulaschkanone der Feuerwehr Fellingshausen für das leibliche Wohl gesorgt.

Großes Interesse fanden die Vorführung der Tai-Chi-Gruppe und der charmante Auftritt der Elferratsgarde der SKG Rodheim im Dirndl-Outfit. Hüpfburg, Kinderschminken, Kinderkolter-Flohmarkt und die historische Spielzeugausstellung bei Familie Wagner sowie die Kinder-Cocktails rundeten die Programmvielfalt ab. In der benachbarten Kirche war die Mineralienausstellung von Friedel Mohr und Volker Matterns Bilderpräsentation zu den letzten Brunnenfesten zu bewundern. Werner Gerlach lud zum Diavortrag mit dem Titel »Natur rund um den Dünsberg« ein.

Weithin sichtbar war der Rauch beim Anheizen des Backhauses am Freitag zu sehen. Das Back-Team unter Federführung von Harald Kienzolz, Gerhard Weber und Inge Synowzik hatte 224 Drei-Pfund-Backhaus-Brote gebacken, die nachmittags vor dem Backhaus reißenden Absatz fanden.

Balser konnte für die Vereinsgemeinschaft eine sehr positive Bilanz des 15. Brunnenfestes ziehen und dankte dem großen Helfer-Team, Aktiven und Sponsoren, ohne die die Realisation des zweitägigen Festes nicht möglich gewesen wäre.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Brunnen
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Dirigenten
  • Feier
  • Gemeindereferenten und Gemeindereferentinnen
  • Helene Fischer
  • Himmel
  • Katholische Kirchengemeinden
  • Polizei
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Biebertal
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.