26. Oktober 2017, 20:36 Uhr

Flöten in der Waschküche

26. Oktober 2017, 20:36 Uhr
Früher gab es keine Drohnen: Für dieses Bild von oben musste der Fotograf in den 1980ern noch in die oberste Etage des Schlosses klettern.

Die Chronik der »Spielleute der Busecker Schlossremise« und des früheren Spielmannzugs der Freiwilligen Feuerwehr Großen-Buseck liest sich wie eine Erfolgsgeschichte. »Und die werden wir fortschreiben«, sagte der Vorsitzende Rainer Damm im 25. Jahr nach der Umfirmierung. Der Nachwuchs für das Orchester steht in den Startlöchern. »Die gute Ausbildung hat sich herumgesprochen, die Schülerschar ist wieder größer geworden. Untereinander haben sich Freundschaften entwickelt und der Musikernachwuchs ist mit Spaß und Motivation bei der Sache.«

Die derzeitige Durststrecke bis zum Einsatz der Nachrücker im Orchester wird durch eine Kooperation mit je zwei Flötistinnen des Spielmannszugs Allendorf/Lumda und des Blasorchesters der TSG Steinbach überbrückt. »Schade, dass die junge Generation zwar viel Musik konsumiert, aber immer weniger selbst ein Instrument spielt«, sagte Damm. Seit 1981 ist er im Vorstand aktiv, seit 2011 Vorsitzender.

Nachdem die Untergruppe »FireBeazz« nach ihrer Gründung 2012 einen Senkrechtstart hingelegt hatte, schlossen sich dem Verein innerhalb kurzer Zeit 30 neue Förderer an (aktuell 17 Aktive und eine Sängerin, 17 Nachwuchsmusiker, drei Ehren- und 73 Fördermitglieder). Die junge Schlagwerkgruppe bespielt große Bühnen auch außerhalb Busecks. Unter ihren Fans konnten erfreulicherweise neue Helfer für die Events gefunden werden.

Üben in der Küferwerkstatt

Neben den Traditions-Veranstaltungen wie das Schlosskonzert (seit 1981) waren die Spielleute seit 2013 auf allen Hessentagen vertreten. Die Idee zu einem Neujahrskonzert wurde vom ehemaligen Dirigenten Volker Reinschmidt und dem Vorsitzenden Damm an die Gemeinde herangetragen und ab 2005 umgesetzt. Bei der Ausgestaltung wirkt seit Anfang an das Blasorchester der TSG Steinbach mit.

Steuerliche Gründe waren 1992 für die Ausgliederung des Spielmannszugs aus dem Feuerwehrverein und die Umfirmierung in »Spielleute der Busecker Schlossremise« maßgeblich, erklärt der damalige Geschäftsführer Ulrich Pfeiffer. Dies gilt ebenso für den Feuerwehr-Freizeitanlagenverein und den Karnevalverein. Aufgrund der Einnahmen der drei Unterabteilungen wäre ansonsten dem Feuerwehrverein die Gemeinnützigkeit aberkannt worden.

Zur Historie: Der 1952 gegründete Spielmannszug hielt seine erste Übungsstunde in der Küferwerkstatt des Gastwirts Wagner ab. Ausbilder war Heinrich Hofmann. Als 1963 eine Nachwuchsgruppe aufgebaut wurde, mussten die Flötisten mit der Waschküche vorliebnehmen, während die Trommler nebenan in der Werkstatt des Vereinswirts übten. Später fanden Übungsstunden in der Pavillonschule statt. Der Schülerzug erhielt den Namen »Musikfreunde Großen-Buseck«. 1983 setzten sich Stabführer Manfred Weller und Geschäftsführer Ulrich Pfeiffer erfolgreich für die »Alte Wagenremise« als Probeort ein. Später als »Busecker Schlossremise« benannt, wurde das Gebäude am 24. August 1985 dem Spielmannszug offiziell für die Ausbildung und Probenarbeit sowie für gesellschaftliche Veranstaltungen übergeben.

Das 50-jährige Jubiläum wurde in 2002 gemeinsam mit dem Kegelsportverein »Gut Holz Großen-Buseck« gefeiert. Anlässlich dieses Festes fand das Bezirkswertungsspielen in Großen-Buseck statt, an dem sich eine große Anzahl von Feuerwehrmusikgruppen aus dem gesamten Land Hessen beteiligten. Im Laufe der Jahre konnten sich die Spielleute bei Wettbewerben in den verschiedensten Klassen zahlreiche Preise sichern. Bei Veranstaltungen der Feuerwehr und weiterer Ortsvereine erfreuen die Spielleute mit Musikdarbietungen. Ihr Veranstaltungskalender ist stets gut gefüllt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Feuerwehrvereine
  • Flöte
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Freundschaft
  • Heinrich Hofmann
  • Motivation
  • Orchester
  • Spielmannszüge
  • Buseck
  • Siglinde Wagner
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen