07. Mai 2019, 22:18 Uhr

Für ein blühendes Lumdatal

07. Mai 2019, 22:18 Uhr
Noch ein Acker, bald eine Blühwiese - Landwirt Dennis Mank sorgt mit professionellem Gerät für die richtige Aussaat von knapp 40 Pflanzensorten. (Foto: jjs)

Bürgermeister Thomas Benz, Bauamtsleiter Andreas Becker, Erster Stadtrat Udo Schomber und die Vorsitzende des Imkervereins Margarete Göhmann übergaben dieser Tage Saatgut an Landwirt Dennis Mank, um am Ortsausgang Richtung Treis einen Blühstreifen anzulegen.

40 Pflanzenarten

1750 Quadratmeter Ackerfläche sollen nun in ein blühendes Zuhause für die vom aussterben bedrohten Bienen verwandelt werden. Benz und Becker versicherten: »Wenn alles gut läuft, haben wir hier in vier bis fünf Wochen eine Blühwiese, die viele Bienen anlockt.« Dabei wird eine ganz spezielle Samenmischung verwendet, die an das Umfeld angepasst wurde. Becker spricht von einer Doppelfunktion: »Die Mischung hat zum einen natürlich den Zweck, Insekten, vor allem Bienen anzulocken, allerdings ist sie später auch sehr gut als Futter, zum Beispiel für Kühe nützlich.

15 Kilogramm werden von dem Saatgut benötigt, jedes Kilo kostet 95 Euro. 1425 Euro hat die Stadt Allendorf also alleine für das Saatgut ausgegeben. Bürgermeister Benz war der Meinung, das Geld sei gut investiert. »Allendorf macht Hessen bienenfreundlicher« verkündete er. Knapp 40 verschiedene Blühpflanzenarten wurden gesäht, sodass die Wiese über einen großen Zeitraum des Jahres blüht und viele Bienen anlockt. »Wir brauchen jetzt nur noch ein bisschen Glück mit dem Wetter«, sagte Benz, »dann kann das Lumdatal für die Bienen erblühen.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Andreas Becker
  • Bienen
  • Imkervereine
  • Lumdatal
  • Saatgut
  • Allendorf
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.