16. Januar 2019, 22:23 Uhr

Göbelnroder Wehr im Aufwind

16. Januar 2019, 22:23 Uhr
Manuel Grasmäher (3. v. l.) ist der neue stellvertretende Wehrführer in Göbelnrod. (Foto: fp)

Die Anzahl der Einsatzkräfte, insbesondere der tauglichen Atemschutzgeräteträger, ist wichtig, wenn eine Feuerwehr ein neues Fahrzeug erhalten will. In Göbelnrod bemüht man sich seit einigen Jahren deshalb, die Stärke der Einsatzabteilung zu steigern. Im vergangenen Jahr begrüßte man zwei Neuzugänge, übernahm am Samstag bei der Hauptversammlung zwei Jugendfeuerwehrmitglieder in die aktive Wehr. Diese bilden nun drei Frauen und neun Männer.

Zu sechs Einsätzen alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr Göbelnrod, berichtete Wehrführerin Tamara Pitzer. Dreimal handelte es sich um Brandeinsätze, dreimal um technische Hilfeleistungen. Bei den Übungen stach ein Seminar zum Thema Eisrettung hervor. Einige Übungen fanden im Teilraum gemeinsam mit Queckborn und Harbach statt. Zur weiteren Ausbildung besuchten Tamara Pitzer und Manuel Grasmäher einige Lehrgänge auf Kreis- und Landesebene. Gemeinsam mit den Kameraden aus Stockhausen nahm man mit einer Staffel am Kreisentscheid der hessischen Feuerwehrleistungsübungen erfolgreich teil.

In außerordentlichen Versammlungen wählte die Einsatzabteilung Justin Altscher zum Jugendfeuerwehrwart und Manuel Grasmäher zum Gerätewart. Grasmäher wurde auch zum stellvertretenden Wehrführer bestimmt, nachdem Dennis Müller für das Amt nicht mehr zur Verfügung stand.

Tageseinsatzbereitschaft verbessert

Altscher berichtete aus der Jugendfeuerwehr. Unter anderem wurde mit Kooperationsspielen die Gruppendynamik verbessert. Ein Sommercamp führte für drei Tage an den Edersee.

Bürgermeister Frank Ide und Stadtbrandinspektor Lothar Theis beförderten Justin Altscher und Manuel Grasmäher zu Oberfeuerwehrmännern. Grasmäher wurde zum stellvertretenden Wehrführer ernannt und legte seinen Amtseid ab. Ide und Theis dankten der Wehr für die geleistete Arbeit und sprachen ihre Hoffnung für ein aufstrebendes Jahr aus. Durch die Teilraumbildung habe man die Tageseinsatzbereitschaft verbessert und Ziel sei, die Feuerwehren in den einzelnen Orten zu belassen, sagte der Stadtbrandinspektor. (weiterer Bericht folgt)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Feuerwehren
  • Frank Ide
  • Hauptversammlungen
  • Grünberg
  • Hans-Joachim Losert
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.