14. April 2019, 19:48 Uhr

»Keine Pestizide«

Grüne appellieren an Grundstücksbesitzer

14. April 2019, 19:48 Uhr

Von der Grünen-Fraktion wurden im vergangenen Jahr mehrere Anträge zum Verzicht auf chemisch-synthetische Pestizide sowie Glyphosat auf kommunal verpachteten städtischen Flächen in die Stadtverordnetenversammlung eingebracht und mehrheitlich verabschiedet. Jetzt wenden sich die Grünen mit einer Pressemitteilung direkt an die Haus- und Gartenbesitzer sowie an Hobby- und Kleingärtner.

In vielen Gärten würden immer noch Pestizide eingesetzt, um Wege, Grünflächen oder Beete frei von unerwünschten Kräutern und Gräsern zu halten oder um gegen ungeliebte Insekten oder Pflanzenkrankheiten vorzugehen. Viele der dabei verwendeten Mittel stünden im Verdacht, Krebs zu erregen oder andere krank machende Wirkungen zu haben. Gerade im eigenen Garten kämen Menschen leicht in direkten Kontakt mit diesen Wirkstoffen, meint Fraktionsmitglied Wolfgang Haußmann. Insbesondere für Kinder und Schwangere sei das eine Gefahr, aber auch für Haustiere wie Hunde und Katzen.

Pestizide unterschieden nicht, wen oder was sie schädigen. Für viele heimische Tier- und Pflanzenarten seien sie daher ein Verhängnis. Denn nicht nur die unerwünschten Wildkräuter und schädliche Insekten würden beseitigt, sondern auch Honigbienen, Wildbienen, Schmetterlinge, nützliche Insekten wie Marienkäfer und alle insektenfressenden Tiere.

Die Grünen appellieren daher an Haus- und Gartenbesitzer, auf die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln im Garten zu verzichten. Es gebe erprobte Alternativen zu den Chemikalien: man könne thermisch vernichten (abbrennen), jäten, Nützlinge fördern oder biologische Mittel verwenden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gartenbesitzer
  • Glyphosat
  • Grünen-Fraktion
  • Kleingärtner
  • Pflanzenschutzmittel
  • Lollar
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.