15. Februar 2019, 22:11 Uhr

Harmonischer Wohlklang

15. Februar 2019, 22:11 Uhr
»Von fremden Ländern und Menschen« singt der »C.ha.os-Chor« im Rittersaal. (Foto: vh)

Irritierend ist der Name dieses Gießener Klangkörpers schon: »C.ha.os-Chor«. Das vermutete Chaos verhindern allerdings zwei Zwischenpunkte: »Collegium harmoniae oscillantis« – Gesang, der im harmonischen Wohlklang durch den Raum gleitet, um sich im Ohr des Publikums einzunisten. Johannes Becker leitet den Chor und spielt außerdem Klavier.

Auf Einladung der Hofgemeinschaft für Heilende Arbeit in Friedelhausen sang das Ensemble nun im voll besetzten Rittersaal. Unter dem Titel »Von fremden Ländern und Menschen« erklangen Lieder auf Deutsch, Italienisch, Spanisch und Englisch. Bariton Erwin Grüner sang etwa die Romanze »Ebro caudolose« mit Beckers Tastenbegleitung. Aus Schumanns Klavierzyklus »Kinderszenen« erklang »Von fremden Ländern und Menschen«. Becker begleitete hierzu den Querflötisten Ulrich Hain. Man könne auch vor Schönheit sterben, informierte Chorleiter Becker in einem launigen Moderationsbeitrag. Das funktionierte allerdings auf Italienisch – von Claudio Monteverdi erklang »Cor mio, mentre vi miro«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Claudio Monteverdi
  • Johannes Becker
  • Lollar
  • Volker Heller
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen