25. April 2019, 22:21 Uhr

Kurzweiliger Familienabend

25. April 2019, 22:21 Uhr

Ein kurzweiliges, abwechslungsreiches Programm sowie zahlreiche Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit standen im Mittelpunkt des 28. gemeinsamen Familienabends von Gesangverein Germania Harbach und Freiwilliger Feuerwehr im Dorfgemeinschaftshaus. Dazu konnten die beiden Vorsitzenden Margit Winkler (Germania) und Daniel Winkler (Feuerwehr) wieder zahlreiche Mitglieder begrüßen.

Unter der Leitung von Olga Hasse eröffnete der gemischte Chor mit den Liedbeiträgen wie »Alles hat seine Zeit« und »Heute hier, morgen dort« das Programm. Der kleine Chor – Germania Voices – erfreute mit »Über sieben Brücken musst du gehn«.

Die Vorsitzende des Gesangvereins Margit Winkler und die stellvertretende Vorsitzende Anja Wanke übergaben ein Präsent für fleißigen Singstundenbesuch im großen Chor an Helga Winkler, Brunhilde Ihle (keine Singstunde versäumt), Ute Maul (eine Übungsstunde versäumt), sowie Sibylle Woite, Wolfgang Klöß, Bernd Woite und Bernd Etzelmüller (jeweils zweimal gefehlt). Ute Maul sowie Sibylle Woite hatten im kleinen Chor eine Übungsstunde versäumt, Bernd Woite fehlte in zwei Übungsstunden.

Groß war die Zahl der Ehrungen (zum Teil in Abwesenheit) für langjährige Vereinszugehörigkeit. Ein Vierteljahrhundert gehören Roland Lichtblau und Annemarie Linder der Germania an. Ein halbes Jahrhundert hält Edwin Scheld dem Verein die Treue. Auf eine 60-jährige Vereinszugehörigkeit können Werner Theiß und Eduard Winkler zurückblicken. 65 Jahre sind Willi Wilfert und Ewald Keil bereits Mitglied der Germania. Sie wurden von Margit Winkler und Anja Wanke geehrt.

125-Jähriges steht an

Klaus Burkhardt und Oliver Schäfer sind seit einem Vierteljahrhundert Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr. Seit vier Jahrzehnten unterstützt Harry Keil den Verein. Ein halbes Jahrhundert sind Willi Jakob und Gerold Regen Vereinsmitglied. Sechs Jahrzehnte halten Herbert Korell und Wilfried Reitz der Feuerwehr die Treue. Die Ehrungen nahmen der Vorsitzende Daniel Winkler und dessen Stellvertreter Steffen Bietz vor.

»Der Erfinder des Porsches« war das Thema, über das sich Leonie Vorwälder, Tom Stauß und Alisja Schäfer in ihrem Vortrag unterhielten. Mit ihrem Beitrag »Die Samenspende und das Marmeladenglas« gefielen Konrad Magel und Alisja Schäfer. Ein weiterer Höhepunkt war der Gesangsauftritt von Jasmin Burkhardt-Stauß, Simone Hensel, Andrea Weppler, Sibylle Woite, Michaela Schmidt, Margit Winkler, Ute Maul, Ann-Cristin Woite, Anja Wanke, Tanja Hoffmann, Annegret Münch und Sandra Jüptner unter der Leitung von Olga Hasse. Eine Augenweide war der Gardetanz der Harbacher »Starlights« mit Madeleine Ihle, Johanna Pfeiffer, Cristina Mihaila, Verena Ihle, Vanessa Lischke, Alicia Döring, Liesa Diefenbach und Natalie Reis.

Margit Winkler verwies noch auf das 125- jährige Bestehen der Germania Harbach, das in einem kleineren Rahmen begangen werden soll. Das weitere Programm des Abends gestaltete Alleinunterhalter Hermann Wolf.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Daniel Winkler
  • Porsche
  • Grünberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.