Kreis Gießen

Lachen und Gutes tun

Die Theatergruppe Ettingshausen beschloss, nach vier sehr erfolgreichen Aufführungen des Stückes »Arsen und Spitzenhäubchen«, mit den überschüssigen Einnahmen ortseigene und gemeinnützige Vereine mit einer Spende zu unterstützen. Im Rahmen der Jahresabschlussfeier wurde das Geld nun übergeben.
30. Dezember 2018, 19:41 Uhr
Gerhard Albach
paq_806_151218
Die Spendenübergabe an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst. (Foto: gal)

Die Theatergruppe Ettingshausen beschloss, nach vier sehr erfolgreichen Aufführungen des Stückes »Arsen und Spitzenhäubchen«, mit den überschüssigen Einnahmen ortseigene und gemeinnützige Vereine mit einer Spende zu unterstützen. Im Rahmen der Jahresabschlussfeier wurde das Geld nun übergeben.

Die Vorsitzende Caroline Lang betonte den unermüdlichen Einsatz der aktiven Spieler ebenso wie die Unterstützung von Freunden und Förderern der Theatergruppe und den finanziell sehr sparsamen Umgang bei Kulissen, Technik und Kostümen. Ohne die vielen Handwerker im Umfeld sowie offene Augen bei der Beschaffung von Requisiten wären sicher große Investitionen notwendig gewesen.

Spende an Kinderhospizdienst

Je 200 Euro erhielten der Kindergarten, der Förderverein der Grundschule sowie der Förderverein des Freibades. Barbara Wolters vom Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Gießen/Marburg freute sich über eine Spende von 600 Euro. Interessante Einblicke in ihre Arbeit gaben sie und ihre beiden Begleiterinnen Beate Baach und Elke Poth. Die Begleitung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit lebensverkürzender Erkrankung, ihren Eltern und Geschwistern sei die Aufgabe des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Gießen/Marburg (weitere Info auf www.akhd- giessen.de ).

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Lachen-und-Gutes-tun;art457,534400

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung