12. Juli 2019, 22:23 Uhr

Licht in allen Farbtönen

12. Juli 2019, 22:23 Uhr

In der Watzenborn-Steinberger Volkshalle wurde nun eine neue Beleuchtung montiert. Als »Schritt in die Zukunft« bezeichnete Bürgermeister Udo Schöffmann die Umrüstung der Bühnenbeleuchtung auf LED-Technik.

Die Volkshalle wurde Anfang der 1980er Jahre umgebaut und erweitert. Sie erhielt eine Bühnenbeleuchtung mit entsprechender Technik nach dem damaligen Stand. Im Laufe der Zeit wurde sie auf die Nutzungen in der Halle immer wieder abgestimmt und erweitert. Hier waren vor allem die Vereine aktiv. Nach 40 Jahren ist die Technik nun in die Jahre gekommen. Die Ausfälle wurden in der letzten Zeit immer häufiger.

34 000 Euro für Licht und Mischpult

Die Erneuerung der Beleuchtung inklusive der Mischtechnik wurde beschlossen. Dabei entschied man sich für LED-Technik. »Wir gehen von einer Energieeinsparung von 80 Prozent gegenüber den früheren Scheinwerfern aus«, sagte Schöffmann. Dadurch konnte man auch die sogenannten Timerpacks, die bei der alten Technik notwendig waren, demontieren.

Die neuen Scheinwerfer sind deutlich vielseitiger als die bisherigen Strahlenscheinwerfer. So kann jede Leuchte alle Farben wiedergeben. Es wurde weiterhin darauf geachtet, dass alle Leuchten lüfterlos sind, sodass es keine brummenden Geräusche gibt. Die neuen Leuchten geben zudem deutlich weniger Wärme ab als die bisherigen. War es bei den alten Leuchten noch so, dass sie im längeren Betrieb richtig heiß wurden, sind die Neuen nun lediglich warm. Dies stellt im Sinne des Brandschutzes eine deutliche Verbesserung dar, sagte Bürgermeister Schöffmann.

Das Mischpult ist nun digital. Dies ermöglicht, schon vorab für bestimmte Szenen das passende Licht einzuprogrammieren. Dann genügt ein Klick, und das entsprechende Licht ist vorhanden. Gängige Farbprogramme für sich immer wieder wiederholende Veranstaltungen können abgespeichert werden. Der direkte Austausch der Scheinwerfer und Mischtechnik kostete 34 000 Euro. Das Bedienpersonal wurde entsprechend auf die neue Anlagentechnik geschult.

In diesem Zusammenhang wurden auch die Zuleitungen und Absicherungen verändert sowie überflüssige Stromkreise demontiert. Dies dient auch zur Optimierung des Brandschutzs und der Bedienung. 7500 Euro Kosten fielen hierfür an.

»Insgesamt haben wir die Halle fit für die Zukunft gemacht und freuen uns, unseren Gästen und Vereinen nun einen noch besser geeigneten und ausgestatteten Ort zur Verfügung stellen zu können«, sagte Schöffmann.

Mit diesen sinnvollen Investitionen in unsere Gebäude erhalten und steigern wir den Wert, den diese Gebäude für die Stadt haben. Diesen Weg wollen wir weiter verfolgen und werden zielgerichtet in unsere kommunale Infrastruktur investieren«, sagte Schöffmann.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Lampen
  • Mischtechniken
  • Stromkreise
  • Udo Schöffmann
  • Pohlheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.