27. Juli 2018, 18:00 Uhr

Laubacher Lichterfest

Lichter – Farben – Feuerwerk

Ein »Fest der Sinne, des Spektakels und des Feuers« soll das Laubacher Lichterfest am Samstag, 4. August, werden. Nicht weniger als 80 000 Lichter sind beste Voraussetzung dafür.
27. Juli 2018, 18:00 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Der Schlosspark in Laubach wird am 4. August wieder großflächig mit insgesamt rund 80 000 Lichtern illuminiert. (Archivfoto: Pimeisl)

Ein »Fest der Sinne, des Spektakels und des Feuers«, verspricht die Vereinsgemeinschaft Laubach zum 46. Laubacher Lichterfest am Samstag, 4. August, im romantischen Schlosspark. Abermals haben sich die Veranstalter – mehr als 30 Laubacher Vereine – eine Menge einfallen lassen, um den Besuchern etwas Neues zu bieten. Die Freiwillige Feuerwehr Laubach zeigt ein illuminiertes Fontänenschauspiel am Teich – ein beeindruckendes Zusammenspiel von Wasser und Licht. Natürlich ist wird auch der Park in ein Lichtermeer verwandelt – dafür sorgen mehr als 80 000 Lichter, die von den Vereinen zu Motiven arrangiert werden und eine spektakuläre Atmosphäre schaffen.

 

»Lebendig« auf der Hauptbühne

 

Auf der Hauptbühne spielen »Lebendig«, auf der Bühne am Rosenrondell »Wandering Souls« und »Retina Crude«. Auf der Schlossparkbühne werden junge Laubacher Nachwuchsmusiker zeigen, was sie können. Zudem treten dort Tanzgruppen des TSV Freienseen und des Karnevalclubs Laubach auf.

Daneben wird viel zum Spielen, Tollen und anderes mehr für die jüngsten Besucher des Lichterfests geboten: Auf der Familienwiese rund um den Schwanenteich warten Riesenhüpfburg, Kinderschminken und Glitzertatoos, Seifenblasen-Show, Showtanz auf der Bühne am Kiosk, Musik für jeden Geschmack und vieles mehr. An zahlreichen Ständen der Vereine ist auch für das leibliche Wohl gesorgt: Speisen udn Getränke verschiedener Kulturen gibt es dort in großer Auswahl. Höhepunkt ist gegen 22.45 Uhr das Höhenfeuerwerk über dem Schlosspark

 

MSC Horlofftal fährt Oldtimer auf

 

Mit einer interessanten Fahrzeugpalette präsentiert sich der Motorsport-Club (MSC) Horlofftal im ADAC beim Laubacher Lichterfest. Oldtimer und Klassiker des Automobilbaus vor 30, 40 oder 50 Jahren werden bei vielen Besuchern Erinnerungen an das erste Auto von Papa oder an das Traumauto nach der erfolgreichen Führerscheinprüfung wecken. Die MSC-Mitglieder zeigen ihre »Schmuckstücke«, die sie überwiegend in Eigenregie restauriert haben und die sie nun für Sonntagsausflüge bei schönem Wetter oder für die Teilnahme an Oldtimer-Ausfahrten nutzen. So wird Rüdiger Hähner mit einer 12 PS starken BWM-Isetta von 1959 dabei sein, während Werner Vogeltanz seinen NSU TT ausstellt. Das 95-PS-Fahrzeug galt in den Siebzigerjahren als wahrer »Rennwagen«. Damit war man Star auf jedem Disco-Parkplatz. Hinzu kommen ein von Oswald Koch restaurierter Audi 80 Quattro als Basismodell vieler Rallyeerfolge in den Achtzigerjahren sowie Porsche 911 oder Luxus-Roadster Mercedes-Benz 280 SL bis zu neuzeitlichen Ford Mustang mit 500 PS.

 

Shuttle-Bus zum Schlosspark

 

Der Eintritt zum Laubacher Lichterfest kostet 7 Euro (für Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahre 3 Euro, bis 6 Jahre Eintritt frei). Die Kassen öffnen um 18 Uhr. In Zusammenarbeit mit der Fa. Philippi aus Mücke und der Vereinsgemeinschaft bietet die Stadt Laubach einen Bus-Shuttle-Service aus den Stadtteilen zum Schlosspark und zurück an. Die Fahrt kostet pro Person 2 Euro. Nach Vorlage des Tickets an den Kassen des Lichterfests erhält man einen Rabatt auf den Eintrittspreis von einem Euro.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos