08. Mai 2017, 12:00 Uhr

Für Familien

Märchenhaftes Laubach

Ob Aschenputtel oder Schneewittchen – beim Märchenfest in Laubach standen die alten Geschichten ganz hoch im Kurs. Dazu gab es Theater, Kutschfahrten und vieles mehr.
08. Mai 2017, 12:00 Uhr
Avatar_neutral
Von Hans-Joachim Losert

Mit Schloss und Altstadt bietet Laubach das ganze Jahr über ein schönes Ambiente für Veranstaltungen. Besonders feenhaft wurde es am Wochenende, denn der Gewerbeverein und die Kindergärten hatten zum zweiten Märchenfest rund um Markt- und Kirchenplatz eingeladen. Zwei Tage drehte sich alles um die Traum- und Fabelwelt. Das Wetter zeigte sich dazu am Samstag von seiner besten Seite, tags drauf setzte erst zum Ende der Veranstaltung der Regen ein. Bei der Eröffnung mit Bürgermeister Peter Klug machte die Vorsitzende des Gewerbevereins, Kirsten Repp, deutlich, dass man besonders junge Familien in der alten Residenzstadt ansprechen wolle. Die finanziellen Belastungen seien für diese besonders hoch. Der Gewerbeverein sehe in der Jugend die Zukunft für Laubach. Ein großes Ziel des Festes sei es, Jung und Alt zusammenzuführen, damit man gegenseitig voneinander profitiere. Die Veranstaltung wird kostenlos angeboten, für Spenden sei man aber auch in Nachgang dankbar, so Repp.

Clown Ichmael und Tinko-Theater

An beiden Tagen lauschten die Kinder auf dem Kirchenplatz im Zelt deutschen und arabischen Märchen. Kuschelig und gemütlich mit Kissen war es eingerichtet, und die Kleinen fühlten sich darin pudelwohl. Wer trotzdem etwas Angst hatte, durfte die Mami mitnehmen. Für Kreative standen Schminken, Verkleiden und Basteln auf dem Programm. Außerdem gab es ein Ratequiz, bei dem es galt, auf zwei Märchenbildern entsprechende Abweichungen zu finden. Neben Drehorgelmusik von Jörg Krüger veranstaltete Martin Pfeiffer am Samstag mit seinen Kinderliedern eine große Show für kleine Leute. Eine Oldtimerausfahrt machte Station und die alten Autos durften in Augenschein genommen werden.

Am Sonntag hatte die Geschäftswelt rund um den Marktplatz ihre Pforten für die Kunden geöffnet. Bei einem Gewinnspiel konnte der Nachwuchs die Goldtaler in den Schaufenstern zählen und damit an einem Gewinnspiel teilnehmen. Als Preise winkten zwei Eintrittskarten für die Hanauer Musicalbühne sowie ein Laubach-Gutschein.

Auf der Bühne auf dem Marktplatz zog Clown Ichmael die Kinder mit seinen Späßen in den Bann, veranstaltete anschließend einen Workshop mit ihnen. Im evangelischen Gemeindehaus führte das Tinko-Theater das Märchenstück »Aschenputtel« auf. Wer Lust hatte, der konnte mit einer Pferdekutsche die Altstadt erkunden. Mitglieder des Gewerbevereins präsentierten sich als Märchengestalten, Bürgermeister Peter Klug grillte mit Stadtverordnetenvorsteher Joachim M. Kühn Wildbratwurst. Ein Kinderkarussell, bei dem die Fahrten ebenfalls frei waren, sowie viele weitere leckere Gaumenfreuden rundeten das Programm ab.

An beiden Tagen waren zahlreiche Familien mit Kindern in der Innenstadt unterwegs, ließen sich von Hänsel und Gretel oder Aschenputtel verzaubern.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos