04. Juli 2012, 14:33 Uhr

Martin-Buber-Schule Gießen braucht dringend neue FSJler

Gießen (pm). An der in Trägerschaft des Landkreises stehenden Martin-Buber-Schule in Gießen, einer Förderschule mit dem Schwerpunkt geistiger und körperlicher Entwicklung, endete dieser Tage für acht junge Menschen (Foto) das Freiwillige Soziale Jahr.
04. Juli 2012, 14:33 Uhr
Foto: pm

Aufgrund des Wegfalls des klassischen Zivildienstes sind die Lehrkräfte der Martin-Buber-Schule jedoch im Unterricht auf die Unterstützung durch diese FSJler angewiesen. Vom 1. August 2012 an stehen daher wieder acht Stellen unter der Trägerschaft von Volunta (DRK) zur Verfügung. Interessenten im Alter von 18 bis 27 Jahren melden sich im Sekretariat der Martin-Buber-Schule unter Telefon 06 41/27 16 oder bei Fr. Eccher von Volunta, 06 41/30 09 11 02.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Martin-Buber-Schule Dortmund
  • Sonderschulen
  • Sozialbereich
  • Unterricht
  • Zivildienst
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.