28. Oktober 2018, 17:48 Uhr

Mehr Platz für Hausener Kinder

28. Oktober 2018, 17:48 Uhr
Schlüsselübergabe mit (hinten, v. l.) Architekt Alexander Ehrenspeck, Kita-Leiter Michael Jung und Bürgermeister Udo Schöffmann; vorn die kleinen »Maler«. (Foto: gdp)

Nur strahlende Gesichter gab es am Freitagnachmittag in der Parkstraße in Hausen. Denn das pädagogische Team und die über 60 Kinder der Kindertagesstätte »Wunderland« hatten in den letzten zehn Monaten gelernt, ihre Räumlichkeiten mit Handwerkern der unterschiedlichsten Branchen zu teilen. Daher bereitete ihn auch die kühle, trübe und windige Witterung kein Problem, ihre große Einweihungsfeier kurzerhand in das nahegelegene Bürgerhaus zu verlegen. Im Beisein vom Bürgermeister Udo Schöffmann, Stadtverordnetenvorsteherin Anja Sames-Postel, Stadtrat Ewald Seidler und Architekt Alexander Ehrenspeck wurde die Hausener Kindertagesstätte »Wunderland« nach dem Umbau offiziell eingeweiht.

Investition von 1,3 Millionen Euro

Bürgermeister Schöffmann lobte besonders den Teamgeist, die Geduld und gegenseitige Rücksichtnahme während der Renovierungszeit – das schließe alle ein, von den Pädagogen über die Handwerker bis hin zu den Kindern und ihren Eltern. Den Kindern gefiel sichtlich die Chance, ihre Lieder und Vorführungen auf der großen Bürgerhausbühne darbringen zu können. Von Dr. Beate Korf mit der Gitarre und Kevin Sachsendahl mit dem Cachon begleitet stimmten die Kinder – zum Teil in Handwerkerkleidung – gut gelaunt die Lieder »Guten Tag, ihr seid willkommen«, »Wer will fleißige Handwerker sehen«, »Im Wunderland ist es jetzt schön« und »Okä wimba« an; bei letzterem sang der ganze Saal den Refrain mit.

Nach der Schlüsselübergabe von Architekt Ehrenspeck über Bürgermeister Schöffmann an Kita-Leiter Michael Jung zog der gesamte Tross aus dem Bürgerhaus in die neugestaltete Tagesstätte nebenan. Vor vielen Kindern, Eltern, Großeltern und weiteren Besuchern präsentierte das pädagogische Personal gemeinsam mit dem Architekten und dem städtischen Team die neu gestaltete Einrichtung voller Stolz.

Der 1970 erbaute Kindergarten, der in den Jahren 2002 und 2010 bereits mehrfach erneuert wurde, beherbergte bis zur neuerlichen Renovierung insgesamt 66 Plätze für Kinder im Alter ab drei Jahren. Durch die Investition von 1,3 Millionen Euro (darin sind 220 000 Euro aus Bundesmittel enthalten) konnte Architekt Alexander Ehrenspeck (Fernwald) das fast 50 Jahre alte Gebäude in eine moderne und zeitgemäße Kindertagesstätte umwandeln.

Nach Abschluss der geplanten Baumaßnahme ist nun die Betreuung von Kindern unter zwei Jahren bis zum Schuleintrittsalter möglich. Die Kapazität in der jetzt viergruppigen Kindertagesstätte umfasst 87 Plätze. Eine angemessene Anzahl und Größe von Differenzierungsräumen, Schlafräumen, Wickelmöglichkeiten, ein Mehrzweckraum und nicht zuletzt Sozialräume für das Personal ermöglichen nun eine zeitgemäße Betreuung und Erziehung von Kindern auf einer Gesamtnutzfläche von über 800 Quadratmetern.

Personal wird aufgestockt

Die Kita-Fläche hat sich fast verdoppelt. Seitens der Stadt wurde die Maßnahme durch den Fachbereich Bauen und Feuerwehrwesen und deren Leiter Daniel Schepp sowie die Sachbearbeiter Ingo Wallbott und Sabine Weil begleitet. Betreiber der Kita ist auch weiterhin die Stadt Pohlheim. Mit Beginn des neuen Kindergartenjahres 2018/2019 erfolgte auch eine Aufstockung des Personals um die Kinderbetreuung zu den bisherigen Öffnungszeiten (montags bis freitags von 7 bis 17 Uhr) auch in der zusätzlichen Gruppe U-3 gewährleisten zu können.

Da der Kita-Betrieb während der gesamten Bauzeit weitergegangen war, verglich das städtische Bauleitungsteam die zehnmonatige Bauphase mit einer »OP am offenen Herzen«: Diese sei nun mit einer »wunderbaren Heilung« abgeschlossen worden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Handwerker
  • Kindertagesstätten
  • Michael Jung
  • Pädagogik
  • Udo Schöffmann
  • Pohlheim
  • Günther Dickel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen