04. Mai 2019, 15:50 Uhr

Automatensprengung

Nach Geldautomatensprengung: Sparkasse gibt Filiale in Pohlheimer »Neuen Mitte« auf

Innerhalb von 13 Monaten wurden zweimal Geldautomaten in der Bank-Filiale »Neue Mitte« gesprengt, der Schaden war hoch. Nun gibt die Sparkasse den Standort komplett auf.
04. Mai 2019, 15:50 Uhr
Die Sparkasse gibt die Filiale in der »Neuen Mitte« komplett auf. (Foto: rge)

In den vergangenen Jahren waren die Geldautomaten der Sparkasse in der Filiale in der Pohlheimer Neuen Mitte mehrfach Ziel von Kriminellen. Nun zieht sich das Bankinstitut von dem Standort komplett zurück. Dies bestätigte die Pressestelle der Sparkasse auf Anfrage dieser Zeitung. Stattdessen wolle man die Filiale in Watzenborn-Steinberg gegenüber dem Rathaus reaktivieren.

 

2018: Über 100 000 Euro Schaden

Einen Einbruch und zwei Geldautomatensprengungen verzeichnete die Sparkasse in der Filiale »Neue Mitte« in den letzten Jahren. Im Februar 2018 verursachte eine Sprengung mehr als 100 000 Euro Sachschaden an Gebäude und Inventar. Zuletzt war am 23. März dieses Jahres die Filiale Schauplatz eines versuchten Bankraubs: Die unbekannten Täter gelangten nicht an das Geld, sorgten jedoch durch eine Gasexplosion für einen Brand und beschädigten das Gebäude und einen Geldautomaten erheblich. Seitdem ist die Filiale geschlossen.

»Die Behebung der Schäden war bislang mit erheblichen Aufwendungen, Kosten und zeitlichen Einschränkungen des Angebots für unsere Kunden verbunden«, sagte Pressesprecherin Christina Brückel. Daher wolle man nun den Standort komplett aufgeben. »Aufgrund der enormen Gefahrenlage werden wir dort keinen SB-Geldautomaten platzieren.«

 

Rückkehr in Filiale »Watzenborn-Steinberg«

Stattdessen kehrt man ins Zentrum von Watzenborn-Steinberg zurück. Erst 2016 hatte der Verwaltungsrat der Sparkasse beschlossen, diesen Standort zu schließen. Lediglich ein Geldautomat verblieb in dem Gebäude gegenüber dem Pohlheimer Rathaus. Nun wird diese Filiale wiedereröffnet. »Alle Mitarbeiter der bisherigen Filiale ›Neue Mitte‹ werden zukünftig dort ihre Kunden betreuen und sind bereits vor Ort«, teilte die Sparkasse mit. Man wolle die Filiale baulich aufwerten und das Selbstbedienungsangebot dort weiter ausbauen.

Damit sind auch die Pläne einer Erweiterung der Filiale in der »Neuen Mitte« vom Tisch. 2017 befürchtete der angrenzende Blumenladen, dass er Opfer dieser Erweiterung werden könnte. Er ist ebenso wie das Geldinstitut ein Mieter in dem Gebäude-Ensemble. Die Sparkasse erklärte hierzu, dass damals lediglich geplant war, das Gebäude zu erweitern: »Das galt sowohl für die Sparkasse als auch für den Blumenladen, der dort seinen Standort nicht aufgeben sollte.«

 

Blumenladen muss nicht umziehen

Die Inhaberfamilie des Blumenladens äußert sich dennoch erleichtert. Die Unsicherheit über die Zukunft des Blumenladens lege sich nun, erklärt Petra Volk. »Wir haben einen Anwalt eingeschaltet. Im Nachhinein hätte man sich da viel Ärger und Geld sparen können.« Vom Vorhaben der Erweiterung habe man vor anderthalb Jahren aus der Presse erfahren. Dass man nun erneut weder von der Sparkasse noch vom Vermieter über den Wegzug der Bankfiliale informiert wird, passe da ins Bild. »Den Ärger schlucken wir herunter«, sagt Volk. »Für uns nimmt das Ganze ein glückliches Ende.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Banküberfälle
  • Blumenläden
  • Filialen
  • Geldautomaten
  • Rathäuser
  • Sparkassen
  • Watzenborn-Steinberg
  • Pohlheim
  • Patrick Dehnhardt
  • Stefan Schaal
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


2
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.