Kreis Gießen

Nach Versammlung »Stöffche« probiert

Buseck (siw). Der Besuch der Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Oppenrod war diesmal besonders gut. Lag es vielleicht daran, dass es im Anschluss an den offiziellen Teil eine Apfelwein-Verköstigung gab? Im Rückblick stellte Vorsitzender Siegfried Hoff fest, dass es zwar ein sehr heißes und trockenes Jahr war, die Bäume aber dennoch voll mit Obst hingen. Leider wurde nicht alles geerntet. Hier will sich der Vorstand Gedanken darüber machen, in welcher Form man Interessierten kenntlich machen kann, an welchen Obstbäumen das Pflücken erlaubt ist und welche von den Eigentümern voraussichtlich selbst abgeerntet werden.
18. März 2019, 22:01 Uhr
Siglinde Wagner
pax_408buseck_190319
Otto Klingelhöfer (3. v. l.) und Walter Blaschke (2. v. l.) werden geehrt. (Foto: siw)

Buseck (siw). Der Besuch der Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Oppenrod war diesmal besonders gut. Lag es vielleicht daran, dass es im Anschluss an den offiziellen Teil eine Apfelwein-Verköstigung gab? Im Rückblick stellte Vorsitzender Siegfried Hoff fest, dass es zwar ein sehr heißes und trockenes Jahr war, die Bäume aber dennoch voll mit Obst hingen. Leider wurde nicht alles geerntet. Hier will sich der Vorstand Gedanken darüber machen, in welcher Form man Interessierten kenntlich machen kann, an welchen Obstbäumen das Pflücken erlaubt ist und welche von den Eigentümern voraussichtlich selbst abgeerntet werden.

Ein Familienausflug führte auf die Wasserkuppe. Beim Kuchenbacken im Backhaus war der Kuchen nach kurzer Zeit ausverkauft. An den Ferienspielen der Gemeinde Buseck hat sich der Verein beteiligt und wird es auch in diesem Sommer wieder tun. Es wurde mit den Kindern eine Kastanie gepflanzt. Für 11. Mai ist ein Lohplatz- und Brotbacken im alten Backhaus geplant. Am 7. September werden Kuchenbleche »eingefahren«.

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung gab es Handkäse mit Musik und es wurde eine Apfelwein- und Apfelsaftverkostung angeboten. Hier konnten die Mitglieder ihre eigenen Herstellungen nach Geschmack, Geruch und Aussehen bewerten lassen. Es wurden insgesamt sieben Apfelweine verkostet. Den ersten Platz belegte der Vorsitzende Siegfried Hoff, gefolgt von Ernst Balser auf dem zweiten Platz und Daniel Spaar auf dem dritten Platz. Bei der Apfelsaftverkostung belegte Familie Pier den ersten Platz vor Friedlinde Kinzebach und Erwin Balser. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Otto Klingelhöfer und Walter Blaschke geehrt.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Nach-Versammlung-Stoeffche-probiert;art457,566351

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung