Kreis Gießen

Parlament stellt Weichen für Kreisel an der B 457

Zu hoch, zu viel Verkehr: Das sind die wesentlichen Einwände gegen das geplante Logistikzentrums an der Langsdorfer Höhe. Was den Verkehr angeht, so deutet sich jetzt eine Lösung an. Der Investor des Zentrums ist bereit, den Bau eines Kreisverkehrs an der B 457 zu finanzieren. Hessen Mobil als zuständige Straßenbaubehörde ist laut Bürgermeister Bernd Klein bereit, diese Lösung zu prüfen. Als Alternative stehe auch eine Ampelanlage zur Diskussion. Damit im Falle einer Genehmigung schnell gehandelt werden kann, muss der Geltungsbereich des Bebauungsplanes Langsdorfer Höhe um die Flächen für einen Kreisel erweitert werden.
11. April 2019, 21:48 Uhr
Ursula Sommerlad

Zu hoch, zu viel Verkehr: Das sind die wesentlichen Einwände gegen das geplante Logistikzentrums an der Langsdorfer Höhe. Was den Verkehr angeht, so deutet sich jetzt eine Lösung an. Der Investor des Zentrums ist bereit, den Bau eines Kreisverkehrs an der B 457 zu finanzieren. Hessen Mobil als zuständige Straßenbaubehörde ist laut Bürgermeister Bernd Klein bereit, diese Lösung zu prüfen. Als Alternative stehe auch eine Ampelanlage zur Diskussion. Damit im Falle einer Genehmigung schnell gehandelt werden kann, muss der Geltungsbereich des Bebauungsplanes Langsdorfer Höhe um die Flächen für einen Kreisel erweitert werden.

Die Stadtverordneten stimmten der erneuten Offenlage des Bebauungsplanes mit großer Mehrheit zu. Auch die Grünen, die den ursprünglichen Plan noch abgelehnt hatten, sagten diesmal Ja. »Wir werden die weiteren Schritte kritisch begleiten, aber den Kreisel begrüßen wir ausdrücklich«, erläuterte Fraktionsvorsitzender Michael Pieck. Die einzigen zwei Gegenstimmen kamen aus den Reihen der SPD.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Parlament-stellt-Weichen-fuer-Kreisel-an-der-B-457;art457,577016

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung