16. August 2019, 22:26 Uhr

»Plätze werden dringend gebraucht«

16. August 2019, 22:26 Uhr
Startschuss für den neuen »Kindergarten am Erlebnishof«: Bauleiter Viktor Held, Marita Hoffmann (Stadt Hungen), Bürgermeister Wengorsch, Stefan Battenfeld (Stadt Hungen) und Architekt Uwe Adelmann. (Foto: us)

Ziegen, Schafe und Hühner gleich nebenan, gegenüber fällt der Blick über Äcker und weite Felder: Einen schöneren Platz für einen Kindergarten als am Mühlgraben kann man sich kaum denken. »Der Standort ist für diesen Zweck prädestiniert«, findet auch Bürgermeister Rainer Wengorsch. Nach dreijähriger Planungsphase kann die dringend benötigte Kita nun auch gebaut werden. Der Startschuss fiel am Freitag mit dem symbolischen ersten Spatenstich. Mit der Fertigstellung des Gebäudes rechnen Architekt Uwe Hartmann und Bauleiter Victor Held vom Generalunternehmen Kastor Holzbauwerk im kommenden Frühjahr. Zum Kindergartenjahr 2020/21 soll die Einrichtung dann den Betrieb aufnehmen, sagte Marita Hoffmann, die in der Stadtverwaltung für die Kindergärten zuständig ist. »Wir sind froh, dass wir jetzt so weit sind. Die Plätze werden dringend gebraucht.« Besonders für kleine Kinder unter drei Jahren bestehe Bedarf.

Ein Ordner voller Anfragen

Dem soll die neue Kita Rechnung tragen. Neben einer altersübergreifenden Gruppe für 25 Kinder ist auch eine Krippengruppe vorgesehen. Hier können schon Kinder ab zehn Monaten aufgenommen werden. Anmeldungen für den neuen Kindergarten nimmt die Stadt noch nicht entgegen. »Aber die Anfragen füllen schon einen ganzen Ordner«, erzählt Hoffmann.

Wie der Bürgermeister betonte, hat die Stadt großen Wert auf eine energieeffiziente Bauweise gelegt. Eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach soll den Eigenbedarf an Strom decken, und die Außenwände werden mit Holz verschalt. Im Inneren soll eine Akustikdecke dafür sorgen, dass der Lärmpegel für Kinder und Erzieherinnen erträglich bleibt.

Auf einer Nutzflächhe von knapp 390 Quadratmeter entstehen zwei Gruppenräume, ein Mehrzweckraum und ein Differenzierungsraum für die individuelle Förderung. Darüber wird den Kindern ein großes Außengelände zur Verfügung stehen. Für den Standort am Mühlgraben hat sich die Stadt nicht zuletzt entschieden, weil gleich dahinter ein Neubaugebiet entsteht. Zudem steht laut Wengorsch in dem umliegenden Viertel ein Generationswechsel an. »In die Wohnhäuser aus den 1950er und 1960er Jahren ziehen jetzt vermehrt junge Familien ein.«

Auch wenn von der neuen Kita noch nicht viel zu sehen ist - einen Namen hat sie schon: »Kindergarten am Erlebnishof«, denn gleich nebenan befindet sich das Freizeitgelände mit vielen Tieren, das von einem Verein betrieben wird. »Die pädagogischen Konzepte bleiben getrennt, aber die Interaktion bietet sich an«, betonte der Bürgermeister. Gleiches gilt für den Waldkindergarten, dessen Bauwagen ursprünglich auf dem Grundstück der künftigen Kita stand und nun ein Stück nach unten verschoben wurde. Bei schlechtem Wetter können die Waldkita-Kinder zudem den Mehrzweckraum im neuen Kindergarten nutzen.

Die Kosten für den Neubau bezifferte Wengorsch auf 1,1 Millionen Euro. Die Stadt Hungen habe beim Land Fördergelder beantragt und rechne mit einem Zuschuss von 500 000 Euro.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Einrichtungen
  • Generalunternehmer
  • Kindergärten
  • Kindertagesstätten
  • Kommunalverwaltungen
  • Schafe
  • Uwe Hartmann
  • Ziegen
  • Äcker
  • Hungen
  • Ursula Sommerlad
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.