14. Mai 2019, 21:42 Uhr

»Probenbesuch zu lässig«

14. Mai 2019, 21:42 Uhr
Der neue Kreisstabführer Werner Rauber-Wagner (r.) macht in Staufenberg seinen Antrittsbesuch und übergibt Rita Will das Ehrenzeichen für Feuerwehrmusiker.

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Staufenberg hat seinen Musikausschuss neu gewählt. Geschäftsführer Bodo Will klagte über Autoritäts- und gesundheitliche Probleme. Eigentlich wolle er nicht weitermachen. Es fand sich allerdings kein weiterer Kandidat, sodass ihn die Versammlung erneut wählte. Will bat die Mitglieder um Geduld, wenn seine Arbeit sich verzögern sollte. Seine Stellvertreterin ist die Sprecherin Ulrike Richter-Lies.

Neue Schriftführerin wurde Rika Mank. Notenwartin bleibt Rita Will, stellv. Notenwart ist nun Jan Biedenkopf. Er ist noch nicht volljährig, aber engagiert und wurde somit kommissarisch gewählt. Kassenwart ist Dirk Henkel, sein Stellvertreter Axel Wolf. Zeugwart (nur Uniformen) ist Karsten Matthes. Der neue Dirigent Marlon Esenkan wurde bestätigt. Die Posten Jugendwart und stellvertretenden Dirigent wurden nicht besetzt.

Dirigent Esenkan erläuterte, die Orchesterproben sollten Spaß machen, seien aber dennoch intensiv. Regelmäßiger Probenbesuch von allen Musikern sei der Grundstock dafür. Es fehlten aber stets dieselben.

Der neue Kreisstabführer, Werner Rauber-Wagner, machte in Staufenberg seinen Antrittsbesuch. Die Lässigkeit beim Probenbesuch sei übrigens weit verbreitet. Er übergab Rita Will das Ehrenzeichen für Hessische Feuerwehrmusiker in Silber (25 Jahre Dienst). Sven Will wäre ebenso geehrt worden, fehlte aber.

21 aktive Musiker

Bodo Will brachte etwas Statistik des Vorjahres. 39 Mitglieder habe der Musikzug, davon seien 21 aktiv. Im Orchester spielten außerdem sechs Musiker vom Blasorchester Lollar mit. Sieben Jugendliche leisteten ihre musikalische Ausbildung. Der Musikzug habe 51 Proben absolviert (freitags von 19 bis 21.30 Uhr) und 13 Auftritte. Seit 1. Oktober sei Marlon Esenkan neuer Dirigent.

Karinna Albach, Vorsitzende des Fördervereins, will eine Busfahrt ins Phantasialand vorbereiten und die Jugendfeuerwehr einladen, sich zu beteiligen. 2020 feiert der Musikzug sein 30-jähriges Bestehen. Eine besondere Festlichkeit ist derweil nicht geplant, jedoch könnte das obligatorische Frühlingskonzert als musikalischer Querschnitt durch drei Jahrzehnte gestaltet werden. Weitere Ideen sowie Helfer werden gesucht.

Die nächsten Auftritte des Musikzugs: 20. Juni - Krämermarkt Staufenberg; 9. Juni - Kirmes Rodheim-Bieber; 21. Juli - Kirmes Ruttershausen; 5. August - Kirmes Staufenberg; 1. September - Schmaadleckermarkt Lollar und 13. Oktober - musikalisches Oktoberfest Staufenberg. (Foto: vh)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dirigenten
  • Disziplin
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Kirchweih
  • Mitglieder
  • Orchesterproben
  • Politische Kandidaten
  • Probenbesuch
  • Schmaadleckermarkt Lollar
  • Staufenberg
  • Staufenberg
  • Volker Heller
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.