06. September 2019, 22:23 Uhr

Rodgaus rocken Papalala-Festival

06. September 2019, 22:23 Uhr
Papalala-Festival-Stargäste sind diesmal die Rodgau Monotones. (Foto: pm)

Zum zweiten Mal nach 2014 rocken die Rodgau Monotones das Papalala-Festival in Treis. Bei der achten Auflage am 27. und 28. September in der Sport- und Kulturhalle tritt die hessische Band beim Rockspektakel des Vereins Kunst und Kultur (KuK) Papalala auf. Insgesamt werden an den beiden Abenden neun hessische Bands auf der Bühne stehen und mehr als 13 Stunden Livemusik bieten.

Rodgau Monotones: Die Urgesteine des Hessenrock spielen seit 1977 im Kern in derselben Besetzung: Sänger Peter »Osti« Osterwold, die Gitarristen Ali Neander und Raimund Salg sowie Bassist Joky Becker und Schlagzeuger Mob Böttcher sind Gründungsmitglieder der Monotones. Sängerin Kerstin Pfau und Matthias »Matti« Dörsam am Saxophon sind ebenfalls seit vielen Jahren dabei. Selbstverständlich haben die Rodgaus alle Klassiker dabei, von »Volle Lotte« bis »St. Tropez am Baggersee«.

April Art: Seit 2014 ist das Quartett aus Mittelhessen lokal und überregional aktiv. April Art sind energiegeladen, melodiös und unverkennbar. Die Band lebt ihre Musik mit ehrlicher Leidenschaft und ihre Live-Auftritte bedeuten immer Vollgas.

The Lala-Project: Hier ist den Veranstaltern etwas ganz Besonderes gelungen: Die Gründung einer eigenen Festival-Band. Alle Musiker sind eng mit dem Papalala-Festival verbunden. Sie kommen aus Treis und Allendorf und sind in der Musikszene keine Unbekannten. Sie geben bekannten Pop- und Rocknummern eine eigene, härtere Note.

RockZone: Sie sind wahrscheinlich die jüngste Punkrockband Hessens und spielen eine Mischung aus Rock, Grunge und Garagenpunk. Oskar (11) und Ruben (12) haben die Band 2017 gegründet.

Alex im Westerland: Die Tribute-Band der Toten Hosen und der Ärzte macht am Samstag um 19.30 Uhr den Auftakt. Da dürfte sich der geneigte Hosen-Fan die Augen reiben und der Ärzte-Jünger sich fragen: Funktioniert das? Ärzte und Hosen in einer Show? Die Antwort liefern die vier Männer aus Frankfurt eindrucksvoll.

Synkope: Hier gibt’s Alternative-Punkrock aus Gießen. Das Motto der Band, die Gleichheit aller Menschen, egal wo sie herkommen, wird gelebt und findet sich in den aussagekräftigen, deutschen Texten wieder.

Gnadenstoß: Keine Angst, dieser wird beim Papalala-Festival niemandem versetzt. Hierbei handelt es sich vielmehr um fünf sympathische Jungs aus Herborn, Gießen und drumherum, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Heavy-Metal-Musik mit deutschen Texten zu spielen.

M.O.R.Z.E.: Die Jungs aus Allendorf, Climbach und Kesselbach waren selbst überrascht, als sie beim Band-Contest an der Treiser Kirmes, bei dem es um den letzten Startplatz beim Festival ging, als Sieger hervorgingen. Ihre Spielfreude und die Auswahl der rockig gecoverten Songs hatten sowohl die Jury, als auch das Publikum überzeugt.

RockZone: Wie am Freitag, so machen die jungen Punkrocker auch am Samstag den Anfang beim Papalala-Festival. Start ist jeweils um 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr).

Vorverkaufsstellen: Rewe Simon in Staufenberg, Starke Getränke in Treis, Gaststätte zum Lumdatal in Londorf, Dirk Wallenfels (Hauptstraße 8), Oliver Steinbach (Hauptstraße 124 in Treis), www.papalala.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Grunge-Rock
  • Hosen
  • Musikgruppen und Bands
  • Rewe Gruppe
  • Theater
  • Vereine
  • Ärzte
  • Staufenberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.