04. Juni 2019, 22:21 Uhr

Sämtliche Bauplätze vergeben

04. Juni 2019, 22:21 Uhr
Mit vereinten Kräften: »Hinter der Holzmühle« entsteht u. a. ein AWO-Gebäude für altersgerechtes Wohnen. (Foto: con)

Seit zwei Jahren wird in Lollar darüber diskutiert, im April gab es nochmals Diskussionsbedarf in der Stadtverordnetenversammlung - am Montagnachmittag fiel der offizielle Startschuss für das Baugebiet »Hinter der Holzmühle«. Das sei »ein freudiges Ereignis«, wie Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek anlässlich des symbolischen Spatenstichs unterstrich.

Die Nachfrage nach altersgerechten Wohnungen in Lollar ist seit Jahren enorm; deshalb suchte die Arbeiterwohlfahrt (AWO) nach einer kostengünstigen Lösung, etwa für ein Seniorenhaus. »Wir haben viel herumgerechnet, aber kamen niemals auf günstigere Kosten als 10 Euro pro Quadratmeter Kaltmiete«, sagt Karl Fiedler, Vorsitzender der AWO Gießen-Land. Ziel sei eine Kaltmiete von maximal 7 Euro/Quadratmeter gewesen. Der AWO-Vorstand suchte dann gemeinsam mit der IniKom Infrastrukturentwicklungsgesellschaft und der Stadt Lollar eine Lösung.

Auf der Fläche hinter dem AWO-Pflegeheim wird ein Gebäude mit 23 Wohnungen für altersgerechtes Wohnen entstehen - 21 Einzelwohnungen von je 45 Quadratmetern und zwei Zwei-Personen-Wohnungen à 60 Quadratmeter. Im Erdgeschoss gibt es eine Tagespflegeeinrichtung mit 16 Plätzen. Auf der insgesamt rund 11 000 Quadratmeter großen Fläche sollen weitere elf Bauplätze entstehen - sie sind bereits reserviert. »Die Nachfrage war sehr groß«, wie IniKom-Geschäftsführer Heiner Geißler erklärte. Für das Projekt musste der kleine Park hinter dem AWO-Pflegeheim weichen - laut Fiedler wurde er ohnehin kaum genutzt. Für die Erschließungsstraße muss auch das ehemalige Schwesternwohnheim weichen; die Abbrucharbeiten sind in vollem Gange.

Insgesamt werden für das Projekt zwischen 2,2 und 2,4 Millionen Euro seitens der AWO veranschlagt - 500 000 Euro Zuschuss gibt es vom Landkreis Gießen, weitere 350 000 Euro vom Land Hessen als Förderung, zudem stellt das Land rund 1,25 Millionen Euro als zinsgünstiges Darlehen zur Verfügung. Die Erschließung will die IniKom bis November fertigstellen; dann wird das Areal an das Bauunternehmen übergeben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arbeiterwohlfahrt
  • Baugrundstücke
  • Bernd Wieczorek
  • Heiner Geißler
  • Kaltmieten
  • Wohnformen für Senioren
  • Lollar
  • Constantin Hoppe
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.